Im Bundestag notiert:

Bundesregierung will die Zahl der Partnerländer mit Bildungsschwerpunkt in der bilateralen Zusammenarbeit erhöhen

(hib/VER) Die Bundesregierung will die Zahl der Partnerländer mit Bildungsschwerpunkt in der bilateralen Zusammenarbeit erhöhen.

27.06.2011 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Das geht aus ihrer Antwort (17/6083) auf die Kleine Anfrage der Grünen-Fraktion zur Umsetzung der Bildungsstrategie des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) (17/5850) hervor. Äthiopien soll bereits ab 2011 und Nigeria ab 2012 zu den bislang zehn Partnerländern hinzukommen, mit denen Bildung als Schwerpunkt vereinbart sei. In 2010 wurden 224 Millionen Euro für die Bildungsprogramme der bilateralen Zusammenarbeit zugesagt.

Ansprechpartner

Deutscher Bundestag

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden