Der Lesestart-Fotowettbewerb

Oft sind es die innigsten Momente im Alltag mit einem kleinen Kind: Die Vorlesezeiten am Nachmittag oder vor dem Schlafen gehen. Das weiß auch die Stiftung Lesen, die zusammen mit vielen anderen Initiatoren am 29. Mai 2008 die Kampagne "Lesestart - Die Lese-Initiative für Deutschland" startet. Mit diesem bundesweit größten Projekt zur Sprach- und Leseförderung von Kleinkindern wollen die Initiatoren das Vorlesen in Familien wieder populär machen.

01.04.2008 Pressemeldung Stiftung Lesen

Gemeinsam mit der Zeitschrift ELTERN, die ebenfalls Partner des Projektes ist, bietet die Stiftung Lesen dazu einen aktuellen Online-Fotowettbewerb an: Bis zum 30. April 2008 können alle interessierten Eltern, deren Kinder zwischen neun und 18 Monate alt sind, unter www.eltern.de/lesestart ein Foto ihrer Lieblings-Vorlesesituation einreichen. Vom 2. Mai bis zum 15. Mai wählen dann die ELTERN.DE-Leserinnen und Leser ihre Favoriten.

Das Mitmachen lohnt sich in jedem Fall: Denn neben hochwertigen Preisen erleben die Eltern und ihre Kinder auf alle Fälle schöne gemeinsame Vorlese-Momente.

Alle weiteren Infos zum Wettbewerb gibt es unter www.eltern.de/lesestart und zur Kampagne unter www.lesestart-deutschland.de.

Die Initiatoren:
Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V., Amazon.de GmbH, Bertelsmann AG, drupa-Messe Düsseldorf GmbH, Frankfurter Buchmesse, Gruner+Jahr AG & Co KG, Heidelberger Druckmaschinen AG, Koenig& Bauer, Gruner+AG, KOLBUS GmbH & Co. KG, L.N.Schaffrath DruckMedien GmbH & Co., Gruner+KG, MAN Roland Druckmaschinen AG, Papierfabrik Albbruck/Myllykoski, Polar Mohr Maschinenvertriebsgesellschaft GmbH & Co. KG, PrintPromotion, Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH, Stiftung Lesen, Verband der Druckfarbenindustrie im Verband der Mineralfarbenindustrie e. V., Voith AG

Die Sozialpartner:
Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V.
Bundeselternrat
Der PARITÄTISCHE Gesamtverband e. V.

Ideelle Partner:
Bundesverband Druck und Medien e. V.
Die Bibliotheksverbände

Ansprechpartner

Stiftung Lesen

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden