Der tägliche Messerundgang mit bildungsklick.de

Europas größter Bildungsevent findet in diesem Jahr mit rund 800 Ausstellern und mehr als 1.500 Vorträgen, Workshops und Podiumsdiskussionen in Stuttgart statt. Zu den Highligts des heutigen ersten Tages der didacta 2008 zählt das "Didaktische Quartett" mit Bundesbildungsministerin Annette Schavan, Prof. Dr. Peter Sloterdijk, Philosoph, Dr. Rüdiger Safranski, Philosoph und Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann.

18.02.2008 Artikel
  • © Messe Stuttgart

Eröffnet wird Europas größte Bildungsmesse am um 10 Uhr im Internationalen Congresscenter Stuttgart, Saal C1 von Bundesbildungsministerin Dr. Annette Schavan und dem baden-württembergischen Kultusminister Helmut Rau. Dort sprechen außerdem der Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart, Dr. Wolfgang Schuster und der Vorsitzender des VdS Bildungsmedien e.V. Verband der Schulbuchverlage, Wilmar Diepgrond.

Am ersten und zweiten Tag der didacta überschneiden sich erfahrungsgemäß viele interessante Termine. Da heißt es dann bei der Qual der Wahl die richtigen Entscheidungen zu treffen. Nach der Eröffnungsveranstaltung geht es um 12 Uhr im Forum Unterrichtspraxis weiter mit einem Vortrag des bekannten Mathematikers und Direktor des Mathematikums, Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher, zum Thema "Vom Rechenmuffel zum Zahlenkünstler".

Um 13 Uhr eröffnet Baden-Württembergs Kultusminister Helmut Rau mit seinem Vortrag "Aktuelle Herausforderungen der Bildungspolitik" das forum bildung.

Eng wird es dann um 14 Uhr. Während im Internationalen Congresscentrum der Deutsche Innovationspreis für nachhaltige Bildung verliehen wird, nimmt Prof. Dr. Lothar Späth, ehemaliger Ministerpräsident von Baden-Württemberg, im forum bildung am Podiumsgespräch "Deutsch, Mathe, Zukunft? Die Wirtschaft engagiert sich in den Schulen!" teil.

Um 15 Uhr diskutiert dann Bundesministerin Dr. Annette Schavan im Didaktischen Quartett mit Prof. Dr. Peter Sloterdijk, Philosoph, Moderator "Philosophisches Quartett", Dr. Rüdiger Safranski, Philosoph und Schriftsteller, Moderator "Philosophisches Quartett" und Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann, Professor für Philosophie an der Universität Wien über "Veränderungen" . Ort: Forum didacta aktuell.

"Wenn Schüler Lehrern Noten geben: Mobbing oder konstruktives Feedback?" heißt die Diskussionsrunde um 15:30 Uhr im forum bildung mit Marianne Demmer, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft; Bernd Dicks, www.spickmich.de; Cord Santelmann, Philologenverband Baden-Württemberg; Frank Wendel, Landesschülerbeirat Baden-Württemberg. Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Marcus Sander, Redakteur der Stuttgarter Zeitung.

Und danach bleibt den Besuchern dann noch Zeit, sich an den Messeständen über die neuesten Schulbücher zu informieren, Materialien für den Kindergarten zu testen oder sich die aktuellen Weiterbildungsangebote anzusehen.

Umfangreiche Terminhinweise, sortiert nach den Messeschwerpunkten von Kindergarten bis Weiterbildung sowie eine Liste besonders prominenter Messebesucher und weitere Highlights der 'didacta – die Bildungsmesse 2008' gibt´s außerdem im didacta themendienst 3.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden