Nachhaltigkeit

Deutscher Kulturrat dankt Bundesregierung und Bundestag für nochmalige Erhöhung des Kulturetats

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, dankt der Bundesregierung und den Mitgliedern des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestags, dass mit dem Nachtragshaushalt 2012 auch eine erneute Anhebung des Kulturetats des Bundes beschlossen wurde.

13.06.2012 Pressemeldung Deutscher Kulturrat e.V.

Insgesamt sollen 25 Millionen Euro zusätzlich für die Kulturförderung des Bundes zur Verfügung gestellt werden. Ein erheblicher Teil davon soll in das bestehende Denkmalschutzprogramm fließen und es damit aufstocken. Dadurch kommen diese Mittel indirekt auch den Ländern und den Kommunen zugute. Die Kulturförderung des Bundes macht deutlich, dass ein politischer Wille durchaus zusätzliche Mittel für die Kultur mobilisieren kann.

Der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, sagte: "Ein probates Mittel gegen die Kulturuntergangsprophetie der Autoren des Buches "Der Kulturinfarkt" ist eine verlässliche Kulturpolitik. Der Deutsche Kulturrat dankt den Verantwortlichen in der Bundesregierung und im Deutschen Bundestag, ausdrücklich auch der Opposition, für ihre nachhaltige Unterstützung des Kulturbereiches, die durch die nochmalige Erhöhung des Etats von Kulturstaatsminister Bernd Neumann deutlich wird?"


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden