"Erfolgreiche Arbeit lohnt sich darzustellen"

"Realschule macht Presse", eine Arbeitshilfe für die Pressearbeit der bayerischen Realschulen hat heute Kultusminister Siegfried Schneider an den Vorsitzenden des Bayerischen Realschullehrerverbandes, Anton Huber, und Hans-Peter Karl, Geschäftsführer der Bayerischen Rektorenvereinigung, in München übergeben.

23.09.2008 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

"Es lohnt sich, die sehr gute Arbeit an den bayerischen Realschulen darzustellen", unterstrich Kultusminister Siegfried Schneider bei der Übergabe der Broschüre, die das Pressereferat des Kultusministeriums an Praxisbeispielen von Realschulen erstellt hatte. "Die Realschule ist ein Erfolgsmodell", betonte der Minister, "an dem Schüler, Lehrkräfte und Eltern Hand in Hand arbeiten". Allerdings würden die Leistungen der Realschulen in der Öffentlichkeit nicht immer in dem verdienten Maße wahrgenommen.

Beispiele aus und Tipps für die Praxis

Erdkunde auf Englisch, Talentkurse für besonders begabte Schüler, neue Mitglieder der Schulleitungen, Ausstellungen zu aktuellen Themen und Konzerte des Schulorchesters oder der Bläserklasse, wie bringt man diese Aktivitäten der Realschulen an die Frau und an den Mann? Mit solchen und anderen Fragen beschäftigt sich die neue Arbeitshilfe zur Pressearbeit für die bayerische Realschule. Dabei stellt sie Praxisbeispiele vor. Die Autoren geben Informationen zur Medienbetreuung und zu journalistischen Gattungen

Die Arbeitshilfe wird an sämtliche staatliche Realschulen verschickt und kann über das Bayerische Kultusministerium, Referat Pressearbeit, Salvatorstr. 2, 80333 München, abgerufen werden.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden