Festival für neue Musik im Volkspark Halle

"Sachsen-Anhalt ist ein Land mit großer Musiktradition, deren Vielfalt auch von neuen Initiativen im Bereich der zeitgenössischen Musik geprägt wird", betonte Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz auf der heutigen Pressekonferenz.

28.08.2008 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Der Weg von der Idee bis zur Umsetzung des Festivals, das Konzept und das Programm 2008 waren die Themen der Veranstaltung, über die neben Kultusminister Olbertz, Prof. Wolfgang Kupke, Präsident des Landesmusikrates Sachsen-Anhalt, Hans Rotman, Intendant des Festivals impuls und Dominique Horwitz, Schauspieler und Backstage-Pate informierten.

Das Festival verfolgt den Anspruch, zeitgenössische Musik in höchster Qualität einem breiten Publikum zu vermitteln. Minister Olbertz begrüßte die Einbindung sachsen-anhaltischer Komponisten und die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Rahmen des Projektes "Backstage".

Die Vorbereitungen laufen bereits seit dem letzten Jahr. Das Festival wird von 13. Oktober bis zum 7. November stattfinden. Insgesamt werden 15 Veranstaltungen mit sieben Dirigenten, sieben Orchestern mit Werken von 21 Komponisten geboten.

"Das Festival impuls stellt für die zeitgenössische Musik und für die Musiklandschaft einen wichtigen Schritt dar und besitzt das Potenzial, bundesweit Anerkennung zu erlangen und die Musiklandschaft Sachsen-Anhalts zu bereichern", so Minister Olbertz.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden