Nachhaltige Bildung

Hochrangige Podiumsdiskussion zum UNESCO-Tag auf didacta

Zum zehnten Mal präsentiert die Deutsche UNESCO-Kommission mit Unterstützung des didacta-Verbandes die nationale Umsetzung der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) auf der Bildungsmesse didacta in Stuttgart. In einer Festveranstaltung zum UNESCO-Tag auf der didacta am 26. März 2014 werden zahlreiche Bildungsinitiativen für ihr vorbildliches Engagement in der nachhaltigen Entwicklung ausgezeichnet. Außerdem stellen sich hochrangige Akteure aus Politik und Bildungspraxis in einer Podiumsdiskussion die Frage, welche Reformen notwendig sind, um das Thema Nachhaltigkeit noch stärker im Bildungssystem zu verankern.

24.03.2014 Pressemeldung Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

An der Podiumsdiskussion nehmen teil: die stellvertretende Sprecherin des BUND-Arbeitskreises Umweltbildung Birgit Eschenlohr, die Nachhaltigkeits-beauftragte der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Professor Ingrid Hemmer, der Ministerialdirigent der Unterabteilung "Berufliche Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung Thomas Sondermann, der Minister für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg Andreas Stoch und der Leiter der Abteilung Umweltkommunikation und Kulturgüter-schutz der Deutschen Bundesstiftung Umwelt Ulrich Witte. Moderiert wird die Veranstaltung von der stellvertretenden Vorsitzenden des Nationalkomitees der UN-Dekade Professor Lenelis Kruse-Graumann.

Hohen Besuch erwartet die Deutsche UNESCO-Kommission auf der didacta aus den Reihen der Dekade-Projekte. Die Auszeichnung für das Projekt "Grüne Schule Mainau" des Vereins "Gärtnern für Alle" nimmt Sandra Gräfin Bernadotte entgegen. Insgesamt 51 Bildungsangebote erhalten die Auszeichnung als Offizielle Projekte der UN-Dekade. Die Stadt Aalen wird zudem als Offizielle Kommune, die Initiative "Berufliche Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" als Offizielle Maßnahme der UN-Dekade ausgezeichnet. Die Bildungsinitiativen werden geehrt vom Präsident der Deutschen UNESCO-Kommission Walter Hirche und dem Vorsitzenden des Nationalkomitees der UN-Dekade Professor Gerhard de Haan.

Seit 2005 hat die Deutsche UNESCO-Kommission bundesweit über 1.900 vorbildliche Projekte, 48 Maßnahmen und 21 Kommunen ausgezeichnet. Mit der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (2005-2014) haben sich die Staaten der Vereinten Nationen verpflichtet, dieses Bildungskonzept zu stärken. In Deutschland koordiniert die Deutsche UNESCO-Kommission nach einem einstimmigen Bundestagsbeschluss die Aktivitäten zur UN-Dekade. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die Umsetzung der UN-Dekade in Deutschland. Das Nationalkomitee, dem zahlreiche Experten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft angehören, wirkt als Mittler zwischen Initiatoren und Akteuren der Dekade.

Festveranstaltung am UNESCO-Tag

26. März 2014, 11 bis 15 Uhr (ab 10 Uhr Netzwerkfrühstück)
Messe Stuttgart, Kongresssaal C1.2.2
Sonderschau "Brücken in die Zukunft"
der Deutschen UNESCO-Kommission
25. bis 29. März 2014, täglich 9 bis 18 Uhr
Messe Stuttgart, Halle 4, Stand 4D71

Das genaue Programm der Auszeichnungsveranstaltung am UNESCO-Tag finden Sie im Anhang dieser Nachricht und online/.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden