Kulturelle Bildung

Karl erklärt den Deutschen Kulturrat

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, - mit diesen Worten beginnt üblicherweise jede unserer Pressemitteilungen. Was seit Jahren unser Mantra ist, erschließt sich aufgrund der recht komplizierten Verbandsstruktur nicht jedem auf Anhieb.

09.04.2014 Pressemeldung Deutscher Kulturrat e.V.

Abhilfe schafft nun ein Animationsfilm über den Deutschen Kulturrat. Genauer, über das Erarbeiten von und die politische Arbeit mit einer Stellungnahme. Sympathischer und allürenbefreiter Protagonist des Films ist das Strichmännchen Karl. Wie der Deutsche Kulturrat, so hat auch Karl immer ein Wörtchen mitzureden und hält bei seinem Schnuppertag Geschäftsstelle, Mitgliederversammlung, Fachausschüsse, Präsidium und Sprecherrat auf Trapp. Auf den Spuren einer kulturpolitischen Stellungnahme durchläuft Karl alle Stationen, die an der Fertigstellung einer Stellungnahme beteiligt sind.

Was das Strichmännchen Karl in gut und gerne drei Minuten erlebt, soll die Arbeit des Deutschen Kulturrates veranschaulichen. Konzipiert und realisiert haben den Film Anne-Katrin Kiewitt und Michael Traub.

Der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, sagte: "Kulturpolitik zu erklären ist ein hartes Stück Arbeit. Noch beschwerlicherer wird es mitunter, wenn man die Struktur und die Arbeitsweise eines kulturpolitisch agierenden Bundesverbandes Personen erläutert, die neu in der Materie sind. Mit dem Erklärvideo möchten wir vor allem jene ansprechen, die mit dem Deutschen Kulturrat und seiner Arbeit bislang weniger vertraut sind. Den Kennern und Freunden des Kulturrates bereiten dieser kleine Film und sein Protagonist Karl hoffentlich ebensolche Freude. Je nach Zuspruch planen wir eine Reihe zu aktuellen kulturpolitischen Themen. Schauen Sie rein, es lohnt sich."

Reinschauen, verlinken, teilen über: www.kulturrat.de

Zu sehen auf YouTube unter youtu.be/pLbeaydd2MQ.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden