Bayern

Museumswein 2011 – Kunstminister Heubisch stellt diesjährige Auswahl vor

Die Sieger bei der Auswahl zum Museumswein 2011 stehen fest: Zwei trockene Silvaner dürfen sich in diesem Jahr mit dem Etikett des bayerischen Museumsweins schmücken. Ein Gewinner ist der 2010er Nordheimer Vögelein Silvaner aus dem Weingut Waldemar Braun. In der Kategorie Bocksbeutel entschied sich die Jury für den 2010er Retzstadter Langenberg Silvaner Kabinett vom Weingut Rudolf May im Eberstal. Kunstminister Wolfgang Heubisch stellt die neuen Museumsweine heute in der Münchner Glyptothek vor.

12.09.2011 Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Der Museumswein wird als Spezialedition in den staatlichen Museen Bayerns bei Ausstellungseröffnungen ausgeschenkt und in den Museumsshops zum Kauf angeboten. Eine Fachjury hat ihn heuer zum zehnten Mal im Rahmen einer Blindverkostung ausgewählt. Diesmal standen die Produkte von rund 40 renommierten fränkischen Winzern auf dem Prüfstand. Das von den Staatlichen Antikensammlungen und der Glyptothek gestaltete Etikett zeigt das Innenbild einer Trinkschale des griechischen Vasenmalers Duris aus dem 5. Jahrhundert vor Christus. Dargestellt ist die griechische Göttin der Weisheit Pallas Athene, wie sie dem Helden Herakles Wein einschenkt.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden