NRW: Zahl der Personen mit Computerkenntnissen gestiegen

(IT.NRW). Immer mehr Menschen verfügen über Kenntnisse im Umgang mit Computern - und zwar über alle Alters- und Bildungsgruppen hinweg. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, ist die Zahl der Personen mit Fähigkeiten am PC von 11,2 Millionen (2006) auf nahezu 12 Millionen (2009) gestiegen.

03.12.2009 Pressemeldung Information und Technik Nordrhein-Westfalen

Im ersten Quartal 2009 gaben drei Viertel der NRW-Bürger (ab zehn Jahren) an, bereits mindestens einmal eine Datei kopiert (ca. 67 Prozent) zu haben, 54 Prozent hatten Geräte an einen Computer angeschlossen, 50 Prozent ein Tabellenkalkulationsprogramm benutzt und 9 Prozent ein Programm geschrieben.

Vor allem ältere Menschen haben innerhalb der letzten drei Jahre entsprechende Fähigkeiten im Umgang mit Computern erworben: Im Jahr 2006 war etwa jede/r zehnte Senior/in (ab 75 Jahren) nach eigener Aussage in der Lage, einen PC zu bedienen; im Jahr 2009 traute sich das schon jede/r fünfte zu. Einen Überblick über die Veränderung in allen Altersgruppen zeigt die folgende Abbildung.

Die Ergebnisse stammen aus einer europaweit harmonisierten Befragung zur Nutzung der Informations- und Kommunikationstechnik durch Privathaushalte und Personen im April/Mai 2009. In NRW nahmen mehr als 5 000 Personen aus mehr als 2 400 Haushalten an der Befragung teil (IT.NRW)


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden