"Schulpartnerschaften weiter ausbauen"

Bildungsminister Holger Rupprecht wird vom 24.04. bis 27.04.2007 Ministerpräsident Matthias Platzeck auf dessen Israel-Reise begleiten. Er wird neben dem offiziellen Besuchsprogramm u.a. zur Gedenkstätte Yad Vashem eine Reihe von Schulvertretern treffen sowie eine Schule besuchen, die eine Partnerschaft mit einer brandenburgischen Schule pflegt.

23.04.2007 Brandenburg Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

"Die Schulpartnerschaften zwischen brandenburgischen und israelischen Schulen sind ein lebendiges Beispiel dafür, wie es gelingen kann, bei Jugendlichen Toleranz, Weltoffenheit und interkulturelle Neugier zu fördern", sagt Minister Rupprecht. "Ich unterstütze ausdrücklich diese bestehenden und bewährten Kontakte und werde dafür werben, dass es zu weiteren Begegnungen zwischen brandenburgischen und israelischen Schülerinnen und Schülern kommt."

Das Landesinstitut für Schule und Medien (LISUM) unterstützt seit dem Jahr 2000 die Entwicklung der israelisch-brandenburgischen Schulpartnerschaften. Einen intensiven Schüleraustausch pflegen etwa das Elsterschloss-Gymnasium in Els-terwerda und die ELKHAWARIZMI High School in Tamra sowie das Oberstufenzentrum I in Cottbus und die MAX RAYMOND Training School in Ramlel/Shoam. Beide brandenburgische Schulen besuchen derzeit ihre Partnerschulen in Israel.

"Das Landesinstitut für Schule und Medien unterstützt seit Jahren die Schulen und ihre Leitungen durch Fortbildungen und Vermittlung von Kooperationspartnern", so LISUM-Direktor Dr. Jan Hofmann, der ebenfalls in Israel weilt. "Durch die Förderung von Schulpartnerschaften können wir Jugendliche unterstützen, sich durch persönliche Begegnungen neue Einblicke in das Leben anderer Kulturen zu verschaffen."

Das LISUM präsentiert noch bis zum 26.04.2007 die Fotoausstellung "Our country" des israelischen Außenministeriums. Sie zeigt Bilder des Fotografen Alex Levac, auf denen Ausschnitte vom täglichen Leben der Menschen auf den Stra-ßen zu sehen sind.

Weitere Informationen zum Gesamtprogramm der Israel-Reise gibt es in der Pressemitteilung der Staatskanzlei vom 22.04.2007, abrufbar im Internet unter http://www.stk.brandenburg.de/sixcms/detail.php?gsid=bb2.c.406462.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden