Nachhaltigkeit

UNESCO-Tag auf der didacta

Die Deutsche UNESCO-Kommission informiert auf der Bildungsmesse didacta vom 24. bis 28. Februar in Hannover über die Zukunft des Konzepts "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) und die zurückliegende UN-Dekade. Die Sonderschau und der UNESCO-Tag am 25. Februar widmen sich dem neuen Weltaktionsprogramm "Bildung für nachhaltige Entwicklung", das von 2015 bis 2019 folgt. Wie sich das neue Aktionsprogramm in Deutschland strategisch umsetzen lässt, diskutieren bei einem Podiumsgespräch hochrangige Vertreter aus Politik und Bildungspraxis.

18.02.2015 Pressemeldung Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

An dem Gespräch nehmen teil: Bettina Schwertfeger, Leiterin des Referats Bildung in Regionen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Achim Beule, Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und Berichterstatter der Kultusministerkonferenz für BNE, Dr. Manfred Beck, Stadtrat für Kultur, Bildung, Jugend, Sport und Integration der Stadt Gelsenkirchen, Prof. Dr. Ute Stoltenberg, Bildungsforscherin an der Leuphana Universität Lüneburg, sowie Johannes Geibel, Vorstandsvorsitzender der studentischen Initiative "netzwerk n". Das Grußwort hält Minister a. D. Walter Hirche, Mitglied des Vorstands der Deutschen UNESCO-Kommission.

In Deutschland ist die UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (2005–2014) im vergangenen Jahr mit einer nationalen Abschlusskonferenz in Bonn zu Ende gegangen. Die deutschen Ergebnisse der Bildungsoffensive gelten weltweit als vorbildlich. Die Initiativen von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft in den letzten zehn Jahren haben bewirkt, dass "Bildung für nachhaltige Entwicklung" bundesweit kein Nischenkonzept mehr ist. Durch die breite Allianz von Fachleuten in Bildungsforschung und -praxis entstanden tragfähige Netzwerke. Doch nicht alle Ziele wurden national und international erreicht. Das neue Weltaktionsprogramm wird das Engagement für das Bildungskonzept fortführen. Es wird von der UNESCO federführend umgesetzt.

Wann: Mittwoch, 25. Februar 2015, 10 bis 14 Uhr
Wo: Deutsche Messe Hannover, Convention Center Saal 3B, Foyer Kaskaden, Sonderschau in Halle 14, Stand G 36


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden