Todesursachen

Unfälle, Gewalt und Selbstverletzungen häufigste Todesursachen bei Kindern

Unfälle, Gewalt und Selbstverletzungen sind die häufigsten Todesursachen bei Kindern und Jugendlichen zwischen 1 und 19 Jahren. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, starben im Jahr 2008 an den Folgen von Unfällen, Gewalt oder Selbstverletzungen 1 113 Kinder und Jugendliche. Das waren 43% aller Todesfälle in dieser Altersgruppe.

06.11.2010 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

Bei den Krankenhauseinweisungen spielen Verletzungen und Vergiftungen eine maßgebliche Rolle. In der Alterklasse der 5- bis 14-Jährigen waren sie mit 115 000 Fällen der häufigste Einweisungsgrund in ein Krankenhaus. In der Altersklasse von 1 bis 4 Jahren waren sie mit knapp 58 000 Fällen nach den Erkrankungen der Atmungsorgane und Infektionserkrankungen die dritthäufigste Ursache.

Detaillierte Ergebnisse aus der amtlichen Statistik und epidemiologische Analysen zum Unfall- und Verletzungsgeschehen bei Kindern und Jugendlichen bietet der neue Fachbericht Unfälle, Gewalt und Selbstverletzungen bei Kindern und Jugendlichen.

Weitere Auskünfte gibt:
Zweigstelle Bonn,
Thomas Graf,
Telefon: +49 611 75 8169,
E-Mail:


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden