Verleihung des EUROPA NOSTRA Preises an das Zentralinstitut für Kunstgeschichte und das Bildarchiv Foto Marburg

Die große Bedeutung des Projektes zur Digitalisierung und Veröffentlichung des "Farbdia-Archivs zur Wand- und Deckenmalerei" für die fachwissenschaftliche Forschung hat Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Mittwoch in München anlässlich der Verleihung des EUROPA NOSTRA Preises an das Zentralinstitut für Kunstgeschichte hervorgehoben. Goppel: "Dieses für die europäische Kunstgeschichte außerordentlich bedeutsame Projekt des Zentralinstituts für Kunstgeschichte und des Bildarchivs Foto Marburg hat tradierte kunsthistorische Grundlagenforschung mit dem Einsatz neuester Technologien verknüpft. Die extrem gefährdeten Aufnahmen historischer Wand- und Deckenmalereien in mehreren europäischen Ländern wurden durch die Dokumentation und Digitalisierung gesichert und aufbereitet."

28.11.2007 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Dem Archiv liegt eine Fotokampagne der Jahre 1943 bis 1945 zugrunde; es enthält fast 40.000 Farbaufnahmen von Freskenzyklen und Wanddekorationen in Kirchen, Klöstern, Schlössern und anderen Profanbauten in Deutschland, Österreich, Polen, Russland und Tschechien. Um dem Farbverlust der Diapositive zu begegnen, haben das Zentralinstitut für Kunstgeschichte und das Bildarchiv Foto Marburg die Aufnahmen seit 2001 digitalisiert und im Oktober 2005 in einer Bilddatenbank kostenlos im Internet zugänglich gemacht (www.zi.fotothek.org und www.bildindex.de). Diese Farbaufnahmen von rund 480 Bauwerken, von denen viele im weiteren Verlauf des Krieges zerstört wurden, stellen eine einzigartige Quelle für Forschungen und Restaurierungsvorhaben dar. Das Projekt stieß in der Öffentlichkeit auf ausgesprochen großes Interesse: Europäische Print- und Bildmedien haben ausführlich berichtet, allein in den ersten drei Monaten frequentierten über 150.000 Besucher die Internetseite, mehr als 8,5 Millionen Einzelseiten wurden aufgerufen.

Seit 2002 werden EUROPA NOSTRA Preise gemeinsam von der Europäischen Kommission und EUROPA NOSTRA im Rahmen des Programms "Kultur 2000" vergeben. Ziel ist es, herausragende Leistungen zur Bewahrung und Pflege europäischen Kulturgutes zu fördern. Das Zentralinstitut und das Bildarchiv Foto Marburg wurden in der Kategorie "Bewahrung von Kunstwerken und Sammlungen" ausgezeichnet.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden