Vielfalt-Entdecker aus Sachsen und Bayern gewinnen "Preis der Teilnehmer"

Strahlende Gesichter in Großenhain (Sachsen) und Höchberg (Bayern): Den "Preis der Teilnehmer 2009" im bundesweiten Schüler- und Jugendwettbewerb der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) "Entdecke die Vielfalt!" gewinnen die Arbeitsgruppe (AG) Naturerlebnisgarten der 2. Mittelschule Am Schacht Großenhain und die Schülerfirma "Paper Angels" der Volksschule Höchberg. Mit ihren Projekten "Vom Naturerlebnisgarten zum Grünen Klassenzimmer" und "Wir schützen den Regenwald – durch den Kauf und Verkauf von Recyclingpapier" wurden sie aus 86 teilnehmenden Wettbewerbsgruppen in den vergangenen zwei Wochen als Favoriten gewählt. Die Gewinner des "Preises der Teilnehmer" erhalten jeweils eine Vielfalt-Entdecker-Kiste und einen Scheck über 150 Euro. Über die endgültigen Sieger des Wettbewerbsjahres 2009 entscheidet Ende Januar eine hochkarätig besetzte Jury.

15.12.2009 Pressemeldung Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

"Mit unserem Wettbewerb möchten wir Zehn- bis 16-Jährige motivieren, sich ideenreich und engagiert für den Erhalt der biologischen Vielfalt einzusetzen", erklärt DBU-Generalsekretär Dr. Fritz Brickwedde das Wettbewerbsziel. "Den ´Preis der Teilnehmer´ haben wir dieses Jahr erstmalig ausgelobt: Uns ist es wichtig, dass sich die Kinder und Jugendlichen nicht nur mit den eigenen Ideen für eine lebenswerte Zukunft einbringen und auseinandersetzen, sondern dass sie das auch mit den Vorschlägen anderer tun."

Mit ihrem Wettbewerbsbeitrag "Vom Naturerlebnisgarten zum Grünen Klassenzimmer" hatte die AG Naturerlebnisgarten aus Großenhain bereits 2008 begonnen: Es wurden ein Gelände ausgewählt, Modelle gebaut und erste Abschnitte umgesetzt. Angelegt wurden unter anderem ein Insektenhotel – eine künstlich geschaffene Nist- und Überwinterungshilfe für Insekten – und ein Totholzhaufen, der vielen Tieren als Brutplatz, Versteck oder Winterquartier dienen kann. "Mit ihrem schönen Projekt verfolgt die AG das Ziel, Stadtkindern die Natur näher zu bringen, Produkte zur Lebensmittelherstellung zu gewinnen und Angebote für andere Kinder zu schaffen", erklärt Brickwedde.

"Wir schützen den Regenwald – durch den Kauf und Verkauf von Recyclingpapier!" – das ist Titel und Ziel des Projektes der Höchberger Schülerfirma "Paper Angels". "Ein sehr nachahmenswertes Projekt", lobt Brickwedde. "Denn der hohe Papierverbrauch nicht zuletzt der Industriestaaten trägt auch mit zur weltweiten Bedrohung der Wälder bei. Mit dem Verlust der Wälder geht aber auch eine enorme Arten- und Pflanzenvielfalt verloren: Etwa zwei Drittel aller Tier- und Pflanzenarten sind im Wald zu Hause." Mehrere Hundert Millionen Menschen lebten zudem direkt im oder vom Wald. In Zusammenarbeit mit einem lokalen Schreibwarengeschäft verkaufen die Schülerfirmenmitarbeiter in der Schule Produkte aus Recyclingpapier: Hefte, Mappen, Heftumschlägen und Blöcke. "Diese Produkte werden von der Schülerfirma günstig angeboten. So zahlt man nicht mehr als für ein herkömmliches Heft im Schreibwarenladen", weiß Brickwedde. Neben dem Papierverkauf kümmern sich die Schüler auch selbst um die Finanzierung und das Marketing des Projekts.

Unter dem Motto "global denken – fair und nachhaltig handeln" hatte die weltweit größte Umweltstiftung mit dem Schüler- und Jugendwettbewerb "Entdecke die Vielfalt!" bis zum 22. November Ideen und Ansätze gesucht, die das Wettbewerbsthema biologische Vielfalt aus naturwissenschaftlicher, künstlerischer oder globaler Sicht aufbereiteten. Auf die Erstplatzierten warten 1.000 Euro Preisgeld. Mehr Informationen und Hinweise unter www.entdecke-die-vielfalt.de. Eine Übersicht aller diesjährigen Wettbewerbsbeiträge steht unter www.entdecke-die-vielfalt.de/1622.html zur Verfügung.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden