12. Rosenschau des Botanischen Gartens München-Nymphenburg

Als "feste Größe im Münchner Kulturleben" hat Kunstminister Goppel den Botanischen Garten München-Nymphenburg anlässlich der Eröffnung der jährlichen Rosenschau bezeichnet, die dieses Jahr zum 12. Mal stattfindet.

24.06.2004 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

"Mit seinem attraktiven und vielfältigen Pflanzenbestand und den Aufsehen erregenden Sonderschauen hat sich der Botanische Garten zu einem viel besuchten Anziehungspunkt für die Bürgerinnen und Bürger Münchens sowie für Pflanzenfreunde aus aller Welt entwickelt", hob der Minister hervor. Dies zeige sich auch an den Besucherzahlen, die seit Jahren auf dem hohen Niveau von über 400.000 Besuchern jährlich liegen. Der Botanische Garten München habe Aufgaben als wissenschaftliche Forschungseinrichtung und als Bildungseinrichtung für die gesamte Bevölkerung, so Goppel. Diesen Aufgaben komme er mit seinen 14.000 Pflanzenarten und den über 4.500 qm umfassenden Gewächshäusern hervorragend nach und sei gegenwärtig einer der bedeutendsten botanischen Gärten Europas, so Goppel.

Die Rosenschau findet vom 25.06. bis 28.06.2004 statt und wird von einem Veranstaltungsprogramm umrahmt. Näheres im Internet unter:
www.botanik.biologie.uni-muenchen.de/botgart/index.html


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden