140.000 Euro für Haus der bayerischen Trachtenkultur

140.000 Euro für das "Haus der bayerischen Trachtenkultur und Trachtengeschichte" in Holzhausen

03.07.2006 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Einen Zuschuss von 140.000 Euro aus dem Kulturfonds 2006 hat Kunstminister Thomas Goppel für den ersten Bauabschnitt (Pfarrhaus) der Errichtung eines "Hauses der bayerischen Trachtenkultur und Trachtengeschichte" in Holzhausen (Markt Geisenhausen, Landkreis Landshut, Regierungsbezirk Niederbayern) bewilligt.

Bei dem vom Bayerischen Trachtenverband erworbenen Anwesen, das zum "Haus der bayerischen Trachtenkultur und Trachtengeschichte" saniert und umgebaut werden soll, handelt es sich um den ehemaligen Pfarrhof der Pfarrei Holzhausen. Das denkmalgeschützte Anwesen besteht aus vier Bauteilen: Pfarrhaus, Pfarrstadel, Stall und Remise. Das "Haus der bayerischen Trachtenkultur und Trachtengeschichte" soll künftig als zentrale Anlaufstelle für die Trachtenvereine in Bayern wirken. Im ersten Bauabschnitt dieses Zentrums, dem Pfarrhaus, sollen die Geschäftsstellen der Bayerischen Trachtenjugend und des Bayerischen Trachtenverbandes eingerichtet werden.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden