55.000 Euro Zuschuss für Jugendarbeit der Bayerischen Singakademie

Die Bayerische Singakademie erhält im laufenden Jahr eine staatliche Förderung von 55.000 Euro. "Die Bayerische Singakademie ist eine wichtige Maßnahmen zur Hinführung und Vorbereitung auf die musikalische Berufsausbildung", so Kunstminister Thomas Goppel am Mittwoch in München.

16.08.2006 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Die Förderung werde deshalb auch 2006 trotz schwieriger Haushaltslage fortgeführt. Die Bayerische Singakademie bilde zusammen mit dem Bayerische Landesjugendorchester, dem Landesjugendjazzorchester und der Bayerischen Orchesterakademie ein Netzwerk von Fördereinrichtungen für junge Musikerinnen und Musiker. "Die Bayerische Singakademie ist für viele junge Musikerinnen und Musiker ein Sprungbrett in eine Karriere als Berufsmusiker", so Goppel.

Die Bayerische Singakademie des Bayerischen Musikrates soll stimmbegabten jungen Menschen die Möglichkeit eröffnen, erfolgreich ein Gesangsstudium an einer Musikausbildungsstätte aufzunehmen mit dem Ziel einer späteren Berufswahl als Solist, Berufschorsänger oder Musiklehrer. Dazu führt die Bayerische Singakademie z. B. zwei- bis dreimal jährlich während der Schulferien Arbeitsphasen durch. Sie werden ergänzt durch Kurzphasen an Wochenenden und umfassen gemeinsame Chorarbeit, Ensemblesingen, solistisches Singen und stimmbildnerische Einzelbetreuung ebenso wie Gehörbildung und Allgemeine Musiklehre. Weitere Informationen zur Bayerischen Singakademie können im Internet unter www.bayerischer-musikrat.de eingesehen werden.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden