Bildungspolitik

(hib/VOM) Die Bundesregierung teilt nicht die Auffassung, dass in der Abschlusserklärung beim Gipfel der führenden Industrienationen (G8) im Juli in Sankt Petersburg der Rolle des privaten Sektors in der Bildungspolitik ein zu großes Gewicht beigemessen worden sei.

30.08.2006 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Darauf verweist sie in ihrer Antwort (16/2414) auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion (16/2347). Die Erklärung betone mehrfach die staatliche Verantwortung für die Qualität von Bildung und die Sicherung hochwertiger Bildungseinrichtungen.

Die geforderte intensivere Zusammenarbeit öffentlicher und privater Bildungsinitiativen stehe dem nicht entgegen. Nur ein partnerschaftliches Verhältnis von Staat, Unternehmen und gesellschaftlichen Gruppen könne dazu führen, die Herausforderungen für die Bildungssysteme zu bewältigen, so die Regierung.

Ansprechpartner

Deutscher Bundestag

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden