Eröffnung der Ausstellung "Cy Twombly in der Alten Pinakothek – Neue Skulpturen"

Die Ausstellung "Cy Twombly in der Alten Pinakothek – Neue Skulpturen" hat Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Dienstagabend in München eröffnet. Goppel: "Diese Ausstellung ist eine Sensation: Die Skulpturen von Cy Twombly wurden in Amerika bisher nur zu einem ganz geringen Teil, in Europa noch nie gezeigt."

06.04.2006 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Die Entscheidung Cy Twomblys, einem der herausragenden Vertreter der zeitgenössischen Kunst, seine neuesten Skulpturen in München zu zeigen, sei eine "Bestätigung für die Güte des Kunststandorts Bayern", so der Minister. Neben der großen Affinität des Künstlers zur abendländischen Kulturtradition und der Liebe des Künstlers zu München habe vor allem das Engagement von Udo und Anette Brandhorst diese Ausstellung ermöglicht. Im künftigen Museum Sammlung Udo und Anette Brandhorst, für das im Oktober 2005 der Grundstein gelegt worden ist, werden die Werke Twomblys den Mittelpunkt bilden.

Die Ausstellung der neueren Skulpturen des amerikanischen Künstlers Cy Twombly wird vom 5. April bis 30. Juli 2006 in der Alten Pinakothek zu sehen sein. Geöffnet: täglich außer Montag von 10.00 bis 17.00 Uhr und dienstags von 10.00 bis 20.00 Uhr.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden