Goethe - Mittelschule Pirna nach Sanierung festlich übergeben

"Die Mittelschule ist ein Kernstück des sächsischen Schulsystems. Mit dem neuen Profilkonzept und der Einführung neuer Lehrpläne vom kommenden Schuljahr wird sich auch diese Schulart qualitativ weiter entwickeln. Als Erprobungsschule war die Goethe-Mittelschule Pirna bei der Vorbereitung und Einführung des neuen Profilkonzepts und bei der Erprobung der neuen Lehrpläne in vorderster Linie engagiert und hat wertvolle Arbeit geleistet. Dass diese gute Arbeit während laufenden Sanierungsmaßnahmen geleistet wurde, verdient besondere Anerkennung. Wer sich umschaut in der jetzt fertig sanierten Schule, wird feststellen, dass sich die Zeit der Einschränkungen gelohnt hat.\" So kommentiert der sächsische Staatsminister für Kultus, Prof. Dr. Karl Mannsfeld, den Abschluss der Sanierungsarbeiten an der Goethe-Mittelschule Pirna. Die feierliche Übergabe findet statt am Montag, 7. Juni 2004, um 11.00 Uhr (Dohnaischer Platz 1).

07.06.2004 Sachsen Pressemeldung Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Die notwenig gewordene General-Sanierung der 1873 erbauten Schule, an der derzeit 450 Schülerinnen und Schüler von 36 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden, sollte ursprünglich im Herbst 2002 beginnen - ein Vorhaben, das infolge des August-Hochwassers nicht umgesetzt werden konnte. Die Hochwasserschäden, deren Kosten allein sich auf 720.000 Euro beliefen, wurden dann ab Oktober 2002 beseitigt. Der erste Teilabschnitt der Sanierung war zum Schuljahresbeginn 2003/04 abgeschlossen. Nunmehr ist die Gesamtmaßnahme beendet. Von den Gesamtkosten in Höhe von 3,2 Millionen Euro übernahm der Freistaat 2,7 Millionen Euro.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden