Keine Qual bei der Schulwahl

Es ist keine leichte Entscheidung, die Eltern für ihre Kinder am Ende der Grundschulzeit treffen müssen: Auf welche weiterführende Schule soll der Sohn oder die Tochter in Zukunft gehen? Ginge es nur nach dem Wunsch der Eltern, würde über die Hälfte aller Schüler nach der Grundschule ein Gymnasium besuchen, um dort das Abitur abzulegen. Kinder würden sich wohl am ehesten für die Schule entscheiden, in die auch ihre Freunde aus der Grundschule gehen. Und dann gibt es auch noch die Empfehlungen der Lehrerinnen und Lehrer, die nicht selten von den Vorstellungen der Eltern abweichen.

18.06.2003 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Tatsächlich gibt es für jedes Kind eine passende Schule – diese zu finden, hilft der im Cornelsen Verlag Scriptor erschienene Ratgeber Die beste Schule für mein Kind von Walter Kowalczyk und Klaus Ottich. Dabei räumen die beiden Autoren zunächst mit dem weit verbreiteten Vorurteil auf, das Gymnasium sei die beste Schule. Anhand von zahlreichen Fallbeispielen zeigen sie, dass nicht ganz geradlinige Bildungswege unter Umständen die besseren sind und ein Hauptschulabschluss keineswegs in der Arbeitslosigkeit endet. Vor- und Nachteile der einzelnen Schulformen werden ausführlich diskutiert und so mögliche Alternativen für die Schullaufbahn des Kindes dargestellt.

Eine echte Entscheidungshilfe bei der Schulwahl sind Checklisten und Infotafeln, mit deren Hilfe Eltern stets den Überblick behalten: Was sind die Begabungen meines Kindes, was sagen Zensuren aus, was die Empfehlungen der Grundschullehrer? Woran erkenne ich eine gute Schule und wo erfahre ich mehr über die einzelnen Schulen in meiner Umgebung? Neben einem handfesten Informationsangebot bietet Die beste Schule für mein Kind auch Antworten auf besorgte Elternfragen: ´Hat mein Kind ohne Abitur überhaupt eine Chance im Job?´ ´Sollte nicht vielleicht das Kind selbst bestimmen?´ und ´Was passiert, wenn doch die falsche Schule gewählt wurde?´

Ausschlaggebend für die richtige Wahl der weiterführenden Schule ist vor allem, dass sich Eltern schon frühzeitig mit dem Thema auseinandersetzen und gut informiert sind – der neue Ratgeber aus der Cornelsen Eltern-Sprechstunde hilft dabei!

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden