Kultusminister genehmigt zunächst 55 zusätzliche Ganztagsschulen

"Zunächst 55 Schulen in Niedersachsen sind zum Beginn des neuen Schuljahres als neue Ganztagsschulen bereits genehmigt", teilte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute in Hannover mit.

17.05.2004 Niedersachsen Pressemeldung Niedersächsisches Kultusministerium

Gemäß den Vorgaben des Schulgesetzes seien 45 der neuen Ganztagsschulen Hauptschulen oder Hauptschulen mit einem Realschulzweig. Sie erhalten entsprechend dem Grundsatzerlass "Die Arbeit in der öffentlichen Ganztagsschule" die erforderlichen zusätzlichen Lehrerstunden. "Die Niedersächsischen Internatsgymnasien in Bad Harzburg, in Bad Bederkesa und in Esens sowie die Kooperative Gesamtschule in Sehnde haben ihre pädagogischen Konzepte so optimiert, dass sie keine zusätzlichen Mittel des Landes für ihr Ganztagsangebot in Anspruch nehmen", erläuterte Busemann.

Diese Möglichkeit ist im Erlass ausdrücklich vorgesehen. Danach erhält eine Schule den entsprechenden schulrechtlichen Status, sofern für die Schülerinnen und Schüler an mindestens drei Tagen einer vollen Unterrichtswoche ganztagsspezifische Nachmittagsangebote eingerichtet sind. "Insbesondere können die Schulen dabei mit außerschulischen Partnern zusammenarbeiten", so Busemann. An vielen Standorten habe sich die Kooperation mit öffentlichen und freien Trägern der Jugendhilfe, den Trägern der freien Wohlfahrtspflege, der freien und kirchlichen Jugendarbeit, Sportvereinen, Musik- bzw. Kunstschulen, sowie anderen im Kultur- und Bildungsbereich tätige Einrichtungen bewährt. In Frage kämen auch örtliche Betrieben und Organisationen oder die Hilfs- und Rettungsdienste. "Wichtig ist uns die Qualität des Angebots. Nur mit Betreuung ist keine Ganztagsschule zu machen", hob Busemann hervor. Dem Kultusministerium lägen noch rund 30 weitere Anträge zur Genehmigung vor.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden