Kultusminister Goebel gratuliert Thüringer Schülerzeitungsredakteuren:

Thüringens Kultusminister Prof. Dr. Jens Goebel (CDU) überreichte gemeinsam mit den Vertretern der Unterstützer und Sponsoren die Preise im 2. Thüringer Schülerzeitungswettbewerb. Es wurden die besten Schülerzeitungen in jeder Schulart auf Landesebene prämiert und die Erst- und Zweitplatzierten für den bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb der Länder nominiert.

02.11.2005 Thüringen Pressemeldung Thüringer Kultusministerium

Minister Goebel sagte: "Die Schülerzeitung ist zu einem wichtigen medialen Lern- und Übungsfeld für junge Menschen geworden, auf dem neben journalistischen Fähigkeiten auch grundlegende Qualifikationen wie Organisieren, Kalkulieren, Entscheiden gefördert werden. Gefördert wird das engagierte Wahrnehmen des persönlichen Umfelds, insbesondere von Schulleben und Schulgemeinschaft. Daher freue ich mich mit den erfolgreichen Preisträgerinnen und Preisträgern, aber auch mit allen, die sich an diesem Wettbewerb beteiligt haben."

Die Preisträger werden mit Geld- und Sonderpreisen geehrt (1. Preis 200 Euro, 2. Preis 150 Euro, 3. Preis 100 Euro; Sonderpreise: bis zu 100 Euro oder Schülertickets), die eine Anerkennung für die geleistete Arbeit darstellen und dem weiteren Ausbau der Schülerzeitungen dienen sollen. Dabei lag ein Schwerpunkt im Bereich der Leseinitiative des Thüringer Kultusministeriums, die zwei Schülerredaktionen mit Sonderpreisen ehrt. Alle teilnehmenden Schülerzeitungsredaktionen erhalten eine Urkunde. Besonderen Anklang bei den jeweils Erstplatzierten fanden im vergangenen Jahr die vergebenen Praktika und Exkursionen in die Redaktionen der beteiligten Tageszeitungen. Die beste Schülerzeitung pro Schulart wird für den Schülerzeitungswettbewerb der Länder 2006 nominiert.

Zum zweiten Mal rief das Thüringer Kultusministerium gemeinsam mit der Jugendzeitung SPIESSER alle allgemein und berufsbildenden Schulen zum Landeswettbewerb für Schülerzeitungen auf. Zum Einsendeschluss am 30. September 2005 erreichten 65 Thüringer Schülerzeitungen - das sind fast 10 Prozent mehr als im Vorjahr - die Weimarer Redaktion der Jugendzeitschrift SPIESSER. Unter den Schülerzeitungen aus 12 Grundschulen, 27 Regelschulen, 9 Förderschulen und 16 Gymnasien und einer berufsbildenden Schule war auszuwählen, welche Ausgabe des vergangenen Schuljahres 2004/2005 den Ausschreibungskriterien am überzeugendsten entsprach.

Thüringer Unterstützer und Sponsoren des Thüringer Landeswettbewerbs sind die Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen, die Zeitungsgruppe Thüringen, der Deutsche Journalistenverband/Landesverband Thüringen, das Freie Wort, AOK Thüringen, die Deutsche Bahn/Regio Thüringen, die Thalia Buchhandlung Weimar, die Landesschülervertretung und das Thüringer Kultusministerium. Der Wettbewerb, der das Engagement von Schülerzeitungsredaktionen öffentlich präsentiert und würdigt, ist ein Projekt der Kultusministerkonferenz in Kooperation mit der Jugendpresse Deutschland. Als Partner des bundesweiten Wettbewerbs richtete die Jugendpresse Deutschland eine Internetpräsenz zum Schülerzeitungswettbewerb der Länder ein. Unter www.schuelerzeitung.de sind Informationen zum Wettbewerb auf Bundesebene und in den einzelnen Ländern abrufbar.

Die zum Wettbewerb eingereichten Schülerzeitungen werden einen Tag nach der Preisverleihung, am 3. November 2005 von 10 bis 15 Uhr im Vorraum der Cafeteria des Regierungsviertels, Werner-Seelenbinder-Straße 7 für alle Interessierten ausgestellt.

Die Preisträger und Sonderpreisträger des 2. Thüringer Schülerzeitungswettbewerb 2005

Förderschulen/Förderzentren

1. Platz (200 EUR und Praktika in einer Lokalredaktion)
"Neuigkeiten für Boys + Girls"
Pestalozzischule; Staatliches regionales Förderzentrum Zeulenroda
Betreuung: Frau Klöpfel

2. Platz (150 EUR)
"Herder.Time"
Herderschule Weimar Staatliches regionales Förderzentrum
Betreuung: Frau Fusti und Frau Vogt-Köhler

3. Platz (100 EUR)
"KleeBlatt"
Johannes-Landenberger-Schule Staatlich genehmigte Förderschule für Geistigbehinderte Weimar
Betreuung: Frau Monika Richter und Frau Kordula Zielonka

Grundschulen

1. Platz (200 EUR und Praktika in einer Lokalredaktion)
"LÖN (Löffler News)"
Staatliche Grundschule "Josias Friedrich Löffler" Gotha
Betreuung: Frau Herold undFrau Herbig

2. Platz (150 EUR)
"Max-und-Moritz-Nachrichten"
Wilhelm-Busch-Schule Altenburg Staatliche Grundschule
Betreuung: Frau Schumann

3. Platz (100 EUR)
"Otter"
Heinz-Sielmann-Grundschule Haßleben; Staatliche Grundschule
Betreuung: Tino Bonke

Regelschulen

1. Platz (200 EUR und Praktika in einer Lokalredaktion)
"Enjoy"
Staatliche Regelschule Breitungen
Betreuung: Bianca Abt und Antje Plescher

2. Platz (150 EUR)
"Novalis"
Novalisschule Bad Tennstedt, Staatliche Regelschule
Betreuung: Herr Henning

3. Platz (100 EUR)
"kaktus"
Wartenbergschule Niederzimmern, Staatliche Regelschule
Betreuung: Frau Grätscher

Gymnasien

1. Platz (200 EUR und Praktika in einer Lokalredaktion)
"Kellerfenster"
Staatliches Gymnasium "Albert Schweitzer" Ruhla
Betreuung:

2. Platz (150 EUR)
"Phoenix"
Philipp-Melanchthon-Gymnasium Staatliches Gymnasium Gerstungen
Betreuung: Frau Trautmann

3. Platz (100 EUR)
"Laubfrosch"
Karl-Theodor-Liebe-Gymnasium Gera Staatliches Gymnasium
Betreuung: Frau Petra Sawadogo

Sonderpreise:

  • Thüringer Leseinitiative ( je 100 EUR):
    "Durchblick"
    Perthes-Gymnasium Staatliches Gymnasium Friedrichroda
    Betreuung: Frau Jessica Weigand
    "Lindi"
    Schule an der Weida Förderschulzentrum zur individuellen Lebensbewältigung der Lebenshilfe Greiz/Zeulenroda gGmbH
    Betreuung: Frau Silvya Haufe
  • Thüringer Landesschülervertretung (100 EUR):
    "Magnet"
    Staatliche Regelschule "Im Ländereck" Seelingstädt
    Betreuung: Frau Martina Prüfer
  • Deutschen Bahn/Regio Thüringen (Schülertickets):
    "Granate"
    Staatliches Berufsbildendes Schulzentrum Jena-Göschwitz
    Betreuung: Herr Wohlfahrt
  • Thalia Buchhandlung (50 EUR):
    "Schüler-Express"
    Förderschule der Diakonie-Verbund Eisenach Gemeinnützige GmbH "Johannes Falk"
    Betreuung: Antje Schrickel

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden