KUNO

Die staatlichen Planungen für den Bau der Kinder-Uniklinik Ostbayern in Regensburg können beginnen. Dies teilte Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Sonntag bei einem Pressegespräch an der Uniklinik Regensburg mit.

04.12.2005 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Mit dem Auftrag zur Erstellung der so genannten "Haushaltsunterlage-Bau" gibt das Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst den Startschuss für die Realisierung der Universitäts¬kinderklinik. Dabei wird KUNO, die Initiative "Kinderuniklinik Ostbayern", die Planungskosten übernehmen. Die Baukosten werden von KUNO und dem Freistaat Bayern gemeinsam getragen. Goppel: "Im Jahre 2007 können wir hoffentlich den ersten Spatenstich erleben und das Gebäude dann vielleicht schon im Herbst 2008 oder im Frühjahr 2009 beziehen." Goppel würdigte nochmals die Spendenaktion für die Kinder-Universitätsklinik in Regensburg. Besonders beeindruckt zeigte sich der Minister vom Umfang des bürgerschaftlichen Engagements. "KUNO, das sind die Bürger Ostbayerns, die in über 500.000 Einzelspenden bisher über 5,3 Millionen Euro für die Errichtung der Kinderklinik gespendet haben. Alle zusammen, große und kleine Spender, haben eine Solidarität bewiesen, die beispielhaft für Bayern, ja für die Bundesrepublik Deutschland ist", unterstrich der Minister.

KUNO (Kinderuniklinik Ostbayern) ist eine private Spendeninitiative, die seit März 2004 läuft und mit der ein ergänzender Neubau am Universitätsklinikum Regensburg finanziert werden soll. Zudem hat sich die Initiative das Ziel gesetzt, die Kinderklinik der Barmherzigen Brüder durch die Etablierung einer entsprechenden Großgerätediagnostik auf das Niveau der medizinischen Höchstversorgung zu bringen. In einem neuen, etwa 20 Mio. Euro teuren Gebäude mit rund 3.000 Quadratmetern Nutzfläche sollen drei Stationen der Allgemeinpflege und eine Intensivstation für Kinder entstehen.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden