Siegfried Schneider verlieh in München Orden an besonders verdiente Mitbürger

Das Verdienstkreuz am Bande überreichte heute in München Kultusminister Siegfried Schneider an Eginhard Riedel (Neumarkt i. d. OPf), Dr. Elmar Schaar (Wörthsee), Georg Urban (Erding) und Helene Urban (Erding) Außerdem erhielt Frederike Haugeneder (Postmünster) die Auszeichnung für besonderes ehrenamtliches Engagement im Sport.

11.10.2006 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Eginhard Riedel wurde bei der Feierstunde von Minister Schneider für sein unermüdliches ehrenamtliches Engagement im Schwimmsport ausgezeichnet. Seit 1953 habe sich Eginhard Riedel beim ASV Neumarkt in verschiedenen Leitungsfunktionen verdient gemacht, so der Minister. 1992 habe Riedel dann das verantwortungsvolle Amt des Präsidenten des Bayerischen Schwimmverbandes übernommen, welches er bis heute mit großem Idealismus ausübe.

Dr. Elmar Schaar würdigte der Minister für seinen beruflichen und ehrenamtlichen Einsatz um die Förderung hörgeschädigter und sprachbehinderter Kinder. Minister Schneider verwies auf die Gründung von vier Schulen zur individuellen Sprachförderung in Unterfranken mit insgesamt 10 Außenstellen, die auf die Initiative von Elmar Schaar zurückzuführen sei.

Auch in seiner Tätigkeit als Fachreferent für Förderschulen im Staatsministerium für Unterricht und Kultus von 1983 bis 2001 habe sich Elmar Schaar der konzeptionellen Weiterentwicklung des Förderschulwesens gewidmet. Hier habe er wichtige Impulse setzen können, so der Minister.

"Sie haben sich durch ihr jahrzehntelanges erfolgreiches Wirken für die Schwächsten unserer Gesellschaft um das Gemeinwohl besonders verdient gemacht."

Georg und Helene Urban "prägen seit Jahrzehnten die Arbeit des Bayerischen Landesverbandes für Modernen Fünfkampf (BLMF)", so Minister Schneider. Georg Urban sei seit 1972 Betreuer des BLMF, seit 1998 fungiere er als Präsident des Verbandes.

Helene Urban nannte der Minister eine Wegbereiterin des modernen Fünfkampfes für Frauen in Bayern und in Deutschland. Sie habe sich in einer ursprünglich nahezu reinen Männerdomäne für die Gleichberechtigung für Mädchen und Frauen eingesetzt.

Frederike Haugeneder aus Postmünster erhielt von Kultusminister Schneider die Auszeichnung für besonderes ehrenamtliches Engagement im Sport. Seit mehr als 30 Jahren sei sie als Übungsleiterin in ihrem Heimatverein tätig und bereichere mit ihrem Einsatz die Arbeit sowohl im Bezirk Niederbayern als auch im Frauenbeirat, so der Minister.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden