Staatsministerin Barbara Ludwig: Prof. Bigl wirkte mit fachlicher Kompetenz, Umsicht und menschlicher Aufrichtigkeit zum Wohl der akademischen Gemeinschaft

Mit der posthumen Überreichung des Bundesverdienstkreuzes an seine Frau und der Auszeichnung mit der Ehrenpromotion der Universität Leipzig wurde heute (25. Mai) das Lebenswerk von Professor Dr. med. Dr. h.c. Volker Bigl gewürdigt.

25.05.2005 Sachsen Pressemeldung Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus

Bei der Gedenkfeier im Senatssaal der Universität Leipzig erinnerte die Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Barbara Ludwig, an Professor Bigl als einen Mann, der "mit fachlicher Kompetenz, Umsicht und menschlicher Aufrichtigkeit" gewirkt hat, an den "herausragenden und international geschätzten Wissenschaftler, der sich mit leidenschaftlichem Engagement für die Sache von Lehre und Forschung einbrachte. Seine Arbeit als Rektor hat die Universität Leipzig entscheidend vorangebracht und ihr öffentliches Ansehen im nationalen und internationalen Rahmen gefestigt."

Staatsministerin Barbara Ludwig: "Professor Bigl hat die Bereitschaft ausgezeichnet, Verantwortung zu übernehmen und sich mit all seinen Erfahrungen und seinem Wissen zum Wohl der akademischen Gemeinschaft einzusetzen. Er tat dies zusätzlich zu seinen Verpflichtungen als Hochschullehrer und Wissenschaftler mit großer Kraft und großem Einsatz."

Die Staatsministerin hob hervor, dass sich Professor Bigl über seine akademische Arbeit hinaus intensiv in die Debatte um die Neufassung des Sächsischen Hochschulgesetzes eingebracht, notwendige hochschulpolitische sowie zahlreiche Profil - und Schwerpunktdiskussionen geführt und angestoßen hatte.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden