Weitere Fahrzeuge für NRW zur Förderung des Französischlernens in Schulen

NRW-Schulministerin Ute Schäfer erhält heute an der Luisenrealschule in Düsseldorf vom Vorstandsvorsitzenden der Renault Nissan AG Deutschland, Herrn Jacques Rivoal, Schlüssel für zwei weitere France-Mobil-Fahrzeuge. Mit den Fahrzeugen besuchen junge französische Muttersprachler Schulen vor Ort und mobilisieren junge Menschen zum Französischlernen. Das France-Mobil-Projekt ist ein im Jahr 2002 von der Französischen Botschaft und ihren Kulturinstituten in Deutschland initiiertes Projekt zur Förderung des Interesses an der französischen Sprache in allen Schulformen.

08.07.2004 Nordrhein-Westfalen Pressemeldung Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

"Überall, wo das France-Mobil auftaucht, sorgt es für Aufsehen und Aufmerksamkeit. Es weckt Lust auf Frankreich und Französisch", sagte Schulministerin Ute Schäfer. Selbst Schülerinnen und Schüler, die noch nie Französischunterricht gehabt hätten, stellten nach der Abfahrt des France-Mobils fest, dass sie schon Französisch gesprochen haben und sich mit 'echten' Französinnen und Franzosen unterhalten konnten.

In Zusammenarbeit mit der Robert-Bosch-Stiftung, der Renault Nissan AG Deutschland, den Verlagen Klett und Bayard Jeunesse und weiteren Partnern wurden bisher insgesamt sieben Fahrzeuge bundesweit für diesen Zweck zur Verfügung gestellt. In Nordrhein-Westfalen besuchte das France-Mobil seit dem Projektbeginn im Schuljahr 2002/2003 über 16 000 Schülerinnen und Schüler an über 175 Schulen. Die Besuche sind sehr erfolgreich, die Nachfrage kann bei weiten nicht befriedigt werden. Mehr als 200 Schulen stehen in NRW auf der Warteliste.

Der Kontakt mit den jungen muttersprachlichen Animatrices und Animateurs bietet insbesondere die Möglichkeit, die mündliche Kommunikation zu fördern, auf mündliche Prüfungssituationen vorzubereiten und Anregungen zu aktuellen kulturellen und gesellschaftspolitischen Themen zu erhalten. Darüber hinaus erhalten Schülerinnen und Schüler Informationen über Studienmöglichkeiten, Berufspraktika, Austauschprogramme, Ferienreisen und -kurse und Anleitungen zur Nutzung der reichhaltigen Selbstlernmaterialien.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden