Orientierung geben: Denkanstöße für die frühkindliche Wertevermittlung

Kinder brauchen Werte. Wie bei kaum einem anderen Thema lernen Kinder hier vor allem anhand gelebter Vorbilder. Die Vermittlung von Werten in der Frühpädagogik stellt an Erzieherinnen und Erzieher hohe Anforderungen: Gibt es einen Wertekonsens in unserer Gesellschaft? Wo stehe ich selbst? Und ist Werteerziehung nicht eigentlich Sache der Eltern?

27.08.2007 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

In seinem Buch Werteentwicklung in der frühkindlichen Bildung und Erziehung (Cornelsen Scriptor) setzt sich Armin Krenz intensiv mit Fragen des gesellschaftlichen Wertewandels und der persönlichen Werteentwicklung auseinander. Vor allem aber zeigt er, dass die Vermittlung von Werten geprägt ist von der Persönlichkeit der Eltern oder Erzieherin. Neben Impulsen für die frühpädagogische Praxis gibt Krenz daher immer wieder Denkanstöße für die persönliche Auseinandersetzung mit dem Thema.

Welche Werte prägen unsere Gesellschaft? Und wie können wir sie unseren Kindern vermitteln? Diese beiden zentralen Fragen bilden den inhaltlichen Rahmen von Krenz´ Ausführungen. Dabei beschreibt der Autor Ursachen des gesellschaftlichen Wertewandels, erläutert die Grundlagen der individuellen Werteentwicklung und gibt Auskunft zur Wertevermittlung in der Pädagogik. Mit Blick auf die Praxis sowie die Bildungs- und Erziehungspläne bietet das Buch ganz konkrete Anregungen für die praktische Arbeit in Kindertageseinrichtungen. Werteentwicklung in der frühkindlichen Bildung und Erziehung kostet 16,95 Euro und ist im Buchhandel erhältlich.

Armin Krenz
Werteentwicklung in der frühkindlichen Bildung und Erziehung
Cornelsen Verlag Scriptor, 2007
176 Seiten, kartoniert
Euro (D) 16,95
ISBN 978-3-589-24501-7

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden