Rund 230.000 Euro für Kindertageseinrichtungen im Altenburger Land

Insgesamt 229.148 Euro aus dem Investitionsprogramm "Kinderbetreuungsfinanzierung" erhalten 18 Kindertageseinrichtungen im Altenburger Land. Das teilte Thüringens Kultusminister Bernward Müller (CDU) heute mit.

18.12.2008 Thüringen Pressemeldung Thüringer Kultusministerium

Kultusminister Müller dazu: "Die Betreuungsquoten in Thüringen sind vorbildlich. Wir sind Kinderland auf höchstem Niveau. Mit dem Bundesprogramm können weitere Investitionen in Kindertagestätten und Tagespflege für unter dreijährige Kinder umgesetzt werden. Damit sichern wir das Platzangebot und bauen es weiter aus."

Mit dem Investitionsprogramm sollen bundesweit für 35 Prozent aller Kinder unter 3 Jahren in Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege Plätze neugeschaffen und gesichert werden. Im Freistaat besuchen rund 38 Prozent der Kinder unter drei Jahren eine Kindertages- oder eine Tagespflegeeinrichtung. Investitionen im Sinne des Programms sind Neubau-, Ausbau-, Umbau-, Umwandlungsbau-, Sanierungs-, Renovierungs-, Modernisierungsmaßnahmen und Ausstattungsinvestitionen sowie mit den Investitionen verbundene Dienstleistungen. Der Bund stellt zwischen 2008 bis 2013 insgesamt 2,15 Milliarden Euro bereit. Davon erhält Thüringen über die gesamte Laufzeit hinweg 51,9 Mio. Euro. Weitere Informationen sind unter www.thueringen.de/de/tkm/kindergarten/recht/content.html zu finden.

Geförderte Kindertageseinrichtungen im Altenburger Land

Kita Posterstein 25.489 Euro
Kita Dobitschen 5.400 Euro
Kita Treben 13.882 Euro
Kita Monstab 5.162 Euro
Kita Ponitz 18.229 Euro
Kita Windischleuba 6.694 Euro
Kita Lumpzig 12.709 Euro
Kita Altkirchen 5.400 Euro
Kita Löda 2.961 Euro
Kita Ponitz 18.528 Euro
Kita Nobitz 4.806 Euro
Kita Rositz 69.006 Euro
Kita "Pusteblume", Altenburg 3.223 Euro
Kita Löbichau 5.311 Euro
Kita Nöbdenitz 8.375 Euro
Kita Gößnitz 9.000 Euro
Kita "Bärenstark", Altenburg 12.240 Euro
Kita Kriebitzsch 2.726 Euro


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden