Nordrhein-Westfalen

Zum Referentenentwurf des KiBiz

"Seit das KiBiz ist Kraft ist, werden seine Auswirkungen sowohl von den in Kindertagesstätten Beschäftigten als auch Eltern kritisiert", so der VBE-Vorsitzende Udo Beckmann. "Der VBE begrüßt deshalb die Anstrengungen der Landesregierung, das Gesetz zu verbessern. Allerdings sind zum jetzigen Zeitpunkt noch viele Fragen unbeantwortet."

07.04.2011 Pressemeldung Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Diese Fragen beziehen sich beispielsweise auf die Personalsituation, die Erhöhung der Vor- und Nachbereitungszeiten, die Nachqualifizierung von Kinderpflegerinnen oder die Fortbildung von Erzieherinnen und Erziehern.

"Dass die Landesregierung das letzte Kindergartenjahr beitragsfrei stellen will, ist aus Sicht des VBE ein Schritt in die richtige Richtung", so Beckmann. "Wir hoffen, dass dieser Plan nicht dem Sparzwang zum Opfer fällt. Mittelfristig müssten die Kindertagesstätten darüber hinaus als Bildungseinrichtungen verstanden und folglich komplett beitragsfrei gestellt werden. "


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden