1,1 Mio. Euro für die Erforschung dienstorientierter IT-Systeme für hochflexible Geschäftsprozesse in Unternehmen

Der Freistaat Bayern fördert mit rund 1,1 Mio. Euro den neu eingerichteten Bayerischen Forschungsverbund "Dienstorientierte IT-Systeme für hochflexible Geschäftsprozesse", kurz FORFLEX. "Die Anforderungen an Komplexität und Wirtschaftlichkeit in Unternehmen nehmen kontinuierlich zu. Dem wird durch die Erforschung unterstützender Informationssysteme wirkungsvoll begegnet", erklärte Wissenschaftsminister Thomas Goppel am Montag in München.

26.05.2008 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Hierzu haben sich Wissenschaftler der Universitäten Bamberg, Erlangen-Nürnberg und Regensburg zu einem Forschungsverbund zusammengeschlossen. Ziel des Forschungsverbunds ist es, durch unterstützende Informationssysteme eine höhere Flexibilität in betrieblichen Geschäftsprozessen zu erreichen.

Der neue Bayerische Forschungsverbund entwickelt und erprobt aufbauend auf der engen Kooperation der beteiligten Forscher und in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Wirtschaft Basistechnologien für neue dienstorientierte Anwendungsarchitekturen. In der Folge sollen Softwarehersteller und Anwender, insbesondere aus kleinen und mittelständischen Unternehmen, in die Lage versetzt werden, Flexibilitätspotenziale von Geschäftsprozessen besser wirtschaftlich zu verwerten. Sprecher des Forschungsverbunds ist Professor Elmar Sinz, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Systementwicklung und Datenbankanwendung, an der Universität Bamberg.

In den Bayerischen Forschungsverbünden arbeiten Wissenschaftler aus verschiedenen Hochschulen und teils aus Unternehmen interdisziplinär zusammen und betreiben gemeinsam vorwettbewerbliche Forschung in ausgewählten, zukunftsrelevanten Bereichen. Weitere Informationen zu den Bayerischen Forschungsverbünden finden Sie im Internet unter www.abayfor.de.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden