Deutsche Hochschulen

6 Prozent mehr Hochschul­absol­venten im Jahr 2013

Im Prüfungsjahr 2013 (Wintersemester 2012/2013 und Sommersemester 2013) erwarben rund 436 400 Absolventinnen und Absolventen einen Hochschulabschluss an deutschen Hochschulen. Damit ist die Zahl der Hochschulabsolventinnen und -absolventen im Vergleich zum Vorjahr (413 300) das 12. Jahr in Folge angestiegen (+ 6 %).

12.09.2014 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, bestanden 395 100 deutsche Absolventinnen und Absolventen ihre Abschlussprüfung, 41 300 hatten eine ausländische Staatsbürgerschaft.

Die Absolventinnen und Absolventen erwarben im Jahr 2013 mit einem Anteil von 47,5 % am häufigsten einen Bachelorabschluss, gefolgt vom Masterabschluss mit 18,0 % und den traditionellen universitären Abschlüssen mit 14,7 %. 9,5 % der Absolventinnen und Absolventen schlossen erfolgreich eine Lehramtsprüfung (hier sind die Lehramt-Bachelor- und -Masterabschlüsse eingerechnet) ab, 6,3 % erwarben eine Promotion und 4,0 % erreichten einen herkömmlichen Fachhochschulabschluss.

Rund ein Drittel der Examen wurde 2013 in der Fächergruppe Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften abgelegt. 19,5 % schlossen ihr Studium in Ingenieurwissenschaften, 18,0 % in Sprach- und Kulturwissenschaften sowie 17,0 % in Mathematik und Naturwissenschaften erfolgreich ab. In der Fächergruppe Humanmedizin/Gesundheitswissenschaften erwarben 5,9 % der Absolventinnen und Absolventen einen Abschluss. Zusammengefasst erreichten die übrigen Fächergruppen Sport, Veterinärmedizin, Agrar-, Forst- und Ernährungswissenschaften und Kunst, Kunstwissenschaft einen Anteil von 7,5 % an allen Abschlüssen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden