Attraktives Angebot für besonders begabte Schülerinnen und Schüler: Wissenschaftsminister Heubisch begrüßt Frühstudium an bayerischen Hochschulen

Um jugendliche Talente bereits im Schulalter zu fördern, können die bayerischen Hochschulen besonders begabten Schülerinnen und Schülern ein Frühstudium anbieten. Mit der Hochschulreform 2006 wurde hierfür die gesetzliche Grundlage geschaffen. "Die Begabtenförderung ist entscheidend für die Zukunft des Wissenschaftsstandorts Bayern. Das Frühstudium ist hierfür ein hervorragendes Instrument", betont Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch.

19.12.2008 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Eine aktuelle Zusammenstellung zeigt nun, welche Angebote es an den bayerischen Universitäten und Fachhochschulen in den unterschiedlichsten Fächern gibt. Die Zusammenstellung kann im Internetauftritt des Wissenschaftsministeriums heruntergeladen werden (www.stmwfk.bayern.de/hochschule/studium.html). Zum Frühstudium zugelassen werden können Schülerinnen und Schüler, die nach dem einvernehmlichen Urteil von Schule und Hochschule besondere Begabungen aufweisen. Sie haben die Möglichkeit, nicht nur an regulären Lehrveranstaltungen der jeweiligen Hochschule teilzunehmen, sondern auch Studien- und Prüfungsleistungen zu erbringen, die auf ein späteres Studium angerechnet werden können. "Ein Frühstudium erfordert neben der besonderen Begabung auch eine Menge Einsatz und hohe Leistungsbereitschaft, bietet jedoch auch viele Vorzüge", so der Minister. "Schülerinnen und Schüler, die in ihrem individuellen Interessensgebiet über den regulären Schulunterricht hinausgehen wollen, orientieren sich so frühzeitig auf akademischem Niveau und werden in ihrer Begabung besonders gefördert." Insbesondere die Möglichkeit, parallel zum Schulbesuch bereits anrechenbare Leistungen für ein späteres Studium zu erwerben, sei ein entscheidender Anreiz.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden