Aufnahme von Promotionsstipendiaten vereinbart

85 vietnamesische Doktoranden, die im Rahmen eines vietnamesischen Regierungsprogramms ausgewählt werden, sollen künftigen jährlich durch hessische Hochschulen betreut werden. Das haben der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, und der vietnamesische Vize-Minister für Erziehung und Ausbildung, Prof. Dr. Banh Tien Long, in Wiesbaden vereinbart. Bei den Gesprächen wurden überdies die Rahmenbedingungen und Startvoraussetzungen für die Gründung der ersten deutsch-vietnamesischen Universität in Ho-Chi-Minh-Stadt, dem ehemaligen Saigon, erörtert. Neben finanziellen Aspekten standen dabei organisatorische und rechtliche Fragen auf der Tagesordnung.

25.09.2007 Hessen Pressemeldung Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Eine Delegation unter der Leitung des Vize-Ministers, der Vertreter des vietnamesischen Ministeriums für Erziehung und Ausbildung sowie der Nationaluniversität Ho-Chi-Minh-Stadt angehören, hält sich noch bis Mittwoch in Hessen auf. Sie besucht auch die hessischen Hochschulen, die am Aufbau der deutsch-vietnamesischen Universität beteiligt sind: die Justus-Liebig-Universität Gießen, die Universität Kassel, die Fachhochschule Frankfurt, die Hochschule Fulda und die Europa-Fachhochschule Fresenius in Idstein.

Seit Unterzeichnung der Gemeinsamen Absichtserklärung über die Gründung einer deutsch-vietnamesischen Universität in Ho-Chi-Minh-Stadt im Mai dieses Jahres sind bereits zahlreiche vorbereitende Schritte erfolgt, darunter die Entwicklung erster Vorschläge hessischer Hochschulen für Studienangebote an der neuen Universität, erfolgreiche Gespräche mit Wirtschaftsvertretern über ein finanzielles Engagement und die Fortbildung vietnamesischer Deutschlehrer in Hessen. Der Lehrbetrieb an der deutsch-vietnamesischen Universität soll zum Wintersemester 2008/2009 aufgenommen werden.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden