Berlin hält an Juniorprofessur fest

Zum Urteil des Bundesverfassungsgerichtes über die Nichtigkeit der bundesein- heitlichen Einführung von Juniorprofessuren erklärt Wissenschaftssenator Dr. Thomas Flierl:

27.07.2004 Berlin Pressemeldung Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur Berlin (bis 11/06)

"Ich bedauere diese Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes. Das Land Berlin hat mit seiner entsprechenden Novelle des Berliner Hochschulgesetzes eine der bundesweit progressivsten Regelungen zur Gleichstellung von Juniorprofessuren geschaffen und damit gute Erfahrungen gemacht, wie insbesondere das Beispiel der Humboldt Universität unterstreicht. Berlin wird deshalb an seiner gesetzlichen Regelung festhalten.

Gleichzeitig wird sich das Land Berlin im Rahmen der Kultusministerkonferenz für den Erhalt der Juniorprofessur als innovativer Weg zur gezielten Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchs und für entsprechende, bundesweite vergleichbare Standards einsetzen."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden