Statistik

Bildungshunger: Zahl der Studierenden in China wächst rasant

Die Zahl der Studierenden in China wächst rasant. 26,7 Millionen waren 2008 an einer Hochschule oder anderen Einrichtung des tertiären Bildungsbereichs des Landes eingeschrieben. Das waren 19,3 Millionen Studierende beziehungsweise 262% mehr als im Jahr 2000.

07.09.2010 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

In der EU-27 wuchs die Zahl der Studierenden zwischen 2000 und 2008 um 3,1 Millionen auf 19,0 Millionen, in den Vereinigten Staaten erhöhte sie sich um 5,0 Millionen auf 18,2 Millionen. Zu diesem Ergebnis kommen die UNESCO und Eurostat, deren Daten das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Weltbildungstages veröffentlicht.

China hatte 2008 absolut gesehen weltweit die meisten Studierenden. Unter Berücksichtigung der Einwohnerzahl hatten aber die Vereinigten Staaten weiterhin die Nase vorn. 2008 kamen dort 59 Studierende auf 1 000 Einwohner. In China wurden trotz des rasanten Anstiegs der vergangenen Jahre nur 20 Studierende je 1 000 Einwohner verzeichnet.

Weitere international vergleichbare Daten zum Thema Bildung finden Sie kostenfrei auf der Website des Statistischen Bundesamtes unter der Rubrik Internationale Daten. Eine zusätzliche Tabelle bietet die Online-Fassung dieser Pressemitteilung unter www.destatis.de

Weitere Auskünfte gibt: Infoservice International, Telefon: (0611) 75-9494, www.destatis.de/kontakt


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden