Flierl begrüßt Förderempfehlung des Leibniz-Senats zu Weierstraß-Institut (WIAS)

In seiner Sitzung am vergangenen Mittwoch hat der Senat der Leibniz-Gemeinschaft die Empfehlung zur Förderung des Weierstraß-Instituts für Angewandte Analysis und Stochastik (WIAS) verabschiedet und damit eine vorbehaltlose Weiterförderung durch Bund und Länder empfohlen.

25.06.2004 Berlin Pressemeldung Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur Berlin (bis 11/06)

Damit bescheinigt die Evaluierung dem WIAS wiederholt eine hohe wissenschaftliche Qualität und überregionale Bedeutung auf dem Gebiet der Mathematik. "Das WIAS steht heute für erstklassige Forschung und anwendungsnahe Methodenentwicklung auf dem für die Praxis immer wichtiger werdenden Gebiet der Angewandten Mathematik. Es ist in der internationalen mathematischen Wissenschaftslandschaft sehr gut positioniert."

Hierzu erklärt Wissenschaftssenator Dr. Flierl: "Angesichts der laufenden Diskussionen um die Schaffung von wissenschaftlicher Exzellenz ist dieses Ergebnis ein weiterer Beleg für die anerkannte Stellung der mathematikwissenschaftlichen Forschung in Berlin. In gemeinsamer Initiative mit Wissenschaftlern von HU,TU, FU und dem Konrad-Zuse-Zentrum für Informations- technik trägt das WIAS auch das DFG-Forschungszentrum Mathematik für Schlüsseltechnologien, mit dem innovative Forschungsfelder in enger Wirtschaftskooperation belegt werden. Hier ist ein großes Potenzial für neue Problemlösungen und Anwendungen entstanden."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden