Fremdsprachenassistenten für das Ausland gesucht

Als Fremdsprachenassistent sechs bis acht Monate an einer Schule im Ausland Unterrichtserfahrung sammeln und dabei die Kenntnisse der Landessprache vertiefen? Diese Möglichkeit bietet der Pädagogische Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz angehenden Lehrerinnen und Lehrern moderner Fremdsprachen, aber auch Studierenden anderer Studiengänge. Für das Schuljahr 2007/2008 stehen insbesondere in Frankreich zahlreiche Stipendien im Primarbereich zur Verfügung. Gute Vermittlungschancen für eine Assistenzzeit bestehen zudem in Italien, Spanien und der Republik Irland. Im außereuropäischen Ausland bieten Colleges in den USA und in Kanada deutschen Assistenzkräften Einsatzmöglichkeiten.

15.08.2006 Pressemeldung Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder

Zu den Aufgaben der Fremdsprachenassistenten, die in der Regel zwölf Stunden in der Woche an der Gestaltung des Deutschunterrichts mitwirken, gehören Übungen zur deutschen Sprache und Landeskunde sowie die Konversation in Kleingruppen, aber auch Aktivitäten außerhalb des Unterrichts wie etwa die Mitarbeit in einer Theater-AG. Fremdsprachenassistenten fördern damit als Muttersprachler die Kenntnisse der ausländischen Schüler in Sprache und Landeskunde. Zugleich erweitern und vertiefen sie ihr eigenes Wissen über die Sprache und Kultur des Gastlandes und erhalten Einblicke in das ausländische Erziehungswesen und seine Unterrichtsmethoden. Während ihrer Assistenzzeit erhalten die Teilnehmer einen monatlichen Unterhaltszuschuss durch die Regierung des jeweiligen Einsatzlandes, der die Lebenshaltungskosten deckt.

Bewerber für das Austauschjahr 2007/2008, das im September 2007 beginnt, müssen bei Antritt der Assistenzzeit mindestens vier Semester (USA und Kanada: sechs Semester) an einer Hochschule in Deutschland studiert bzw. die 1. oder 2. Staatsprüfung für das Lehramt abgeschlossen haben und über gute Kenntnisse der jeweiligen Landessprache verfügen. Das Höchstalter zum Zeitpunkt der Bewerbung liegt bei 29 Jahren. Die vollständigen Unterlagen sind bis zum 1.12.2006 (USA und Kanada: 1.11.2006) beim Kultusministerium bzw. bei der Senatsverwaltung des Landes, in dem die Bewerber studieren, einzureichen.

Bewerbungsformulare und weitere Informationen zum Programm sind in den Akademischen Auslandsämtern der Hochschulen oder im Internet unter www.kmk.org/pad/home.htm erhältlich. Für Rückfragen steht auch der PAD, Referat VB, Frau Röhl, Telefon: 02 28 / 5 01 - 2 27, Fax: 02 28 / 5 01 - 3 01, E-Mail: zur Verfügung.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden