Baden-Württemberg

Gut jede fünfte Habilitation wird von einer Frau abgelegt

Im Jahr 2011 wurden 59 Frauen und 195 Männer an Hochschulen in Baden-Württemberg habilitiert. Damit sank nach Angaben des Statistischen Landesamtes die Gesamtzahl der Habilitationen auf 254. Im Vorjahr wurden noch 301 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler habilitiert.

16.05.2012 Pressemeldung Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

Ab dem Jahr 1995, in dem noch 274 Habilitationen vergeben wurden, stieg ihre Anzahl bis zum Jahr 2002, in dem mit 407 Habilitierten der bisherige Höchstwert erreicht wurde. Seit dem ist ein klarer Abwärtstrend zu beobachten. Im Jahr 2011 wurden nun weniger Habilitationen vergeben als 1995. Der Frauenanteil bei den Habilitierten verharrt bei knapp über 23 Prozent. Er hat sich seit Jahren nicht nennenswert erhöht.

Eine stete Zunahme verzeichnen die Habilitationen in der Humanmedizin. Sie machen mit 155 inzwischen drei Fünftel aller Habilitationen aus. In der Medizin liegt der Frauenanteil der Habilitierten mit etwas über 21 Prozent leicht unter dem Durchschnitt aller Habilitationen.

Die jüngste Habilitandin war eine dreißigjährige Radiologin, die älteste eine sechzigjährige Chirurgin. Das Durchschnittsalter der Habilitanden betrug sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen fast exakt 40 Jahre und ist damit geringfügig gegenüber dem Vorjahr gesunken.

Die Habilitation bildet in Deutschland die höchste akademische Prüfung, gilt aber nicht mehr als zwingende Voraussetzung für den Erwerb eines Professorentitels. Sie erfordert in der Regel eine Promotion, die Vorlage einer Habilitationsschrift oder einer Liste von wissenschaftlichen Veröffentlichungen aus Zeitschriften oder Sammelbänden (sog. kumulative Habilitation), eine mündliche Prüfung, einen Fachvortrag und den Nachweis zur wissenschaftlichen Lehre in Form von Lehrveranstaltungen.

Weitere Daten und Grafiken unter www.statistik-bw.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden