Land NRW stellt Hochschulen Mittel für zusätzliche Investitionen bereit

Das nordrhein-westfälische Wissenschaftsministerium stellt zusätzlich drei Millionen Euro zur Förderung der Forschung in den Hochschulen und hochschulnahen Forschungsinstituten des Landes bereit.

26.07.2004 Nordrhein-Westfalen Pressemeldung Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

"Damit unterstreicht die Landesregierung einmal mehr die besondere Bedeutung von Wissenschaft und Forschung in Nordrhein-Westfalen", betonte Wissenschaftsministerin Hannelore Kraft. Das Finanzministerium hatte die Mittel aus zurückgeflossenen Strukturhilfemitteln außerplanmäßig zur Verfügung gestellt.

Die Mittel werden für über 60 investive Einzelmaßnahmen bei der Gerätebeschaffung und -erneuerung eingesetzt. Dabei berücksichtigt das Wissenschaftsministerium besondere Schwerpunkte in der Forschung und in bestimmten Schlüsselbereichen, in denen es die Bildung von Clustern mit Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Wirtschaft fördert. In die Forschungsbereiche Biotechnologie, Gentechnik und Medizin aus dem Exzellenzcluster Life Sciences fließen insgesamt 1.918.200 Euro, der Schwerpunkt Energie erhält 424.900 Euro und in den Bereich Mobilität (Verkehr und Transport) werden 250.000 Euro investiert. Die Investitionen werden u.a. zur Gewinnung von Spitzenforschern in besonderen Berufungsverfahren eingesetzt.

Daneben erhalten die Fachhochschulen des Landes 300.000 Euro zur Geräteerneuerung in verschiedenen Schwerpunktbereichen, die Kunsthochschule für Medien 106.900 Euro.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden