Baden-Württemberg

Lehrernachwuchs 2013: Seminarteilnehmerzahl sinkt erneut

Nach Ergebnissen des Statistischen Landesamtes befanden sich am Stichtag 1. März 2013 rund 11 400 Seminarteilnehmer (− 5,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr) in der zweiten Phase der Lehrerausbildung, in welcher fachdidaktische Fachkenntnisse und Fertigkeiten vermittelt werden. Mit 10 Prozent weniger Anwärtern (3 207) auf das Lehramt an Grund- und Werkreal-/Hauptschulen fiel der Rückgang der Teilnehmerzahlen in diesem Ausbildungsgang überdurchschnittlich hoch aus.

08.08.2013 Pressemeldung Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

Nachdem die Teilnehmerzahl am Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Gymnasien seit 2003 stetig gestiegen war, sank in diesem Jahr zum ersten Mal die Zahl der Teilnehmer (− 6,0 Prozent). Geschlechtsspezifisch betrachtet zeigt sich bei Studienreferendaren ein stärkerer Rückgang (− 9,6 Prozent) als bei Studienreferendarinnen (− 4,3 Prozent). Einzig der Ausbildungsgang für das Lehramt an Sonderschulen konnte auch in diesem Jahr ein kleines Plus an Teilnehmern (+ 1,7 Prozent bzw. 15 Teilnehmer) melden.

Im Sommer 2012 bzw. Winter 2012/13 legten 5 536 Personen erfolgreich 13 866 zweite Lehramtsprüfungen in verschiedenen Fächern ab. Anwärter auf das Lehramt an Grund- und Werkreal-/Hauptschulen und die zukünftigen Lehrkräfte an Realschulen erwarben meist in drei Fächern eine Lehrbefähigung. Besonders beliebte Prüfungsfächer waren hier Deutsch und Mathematik. Seminarteilnehmer der Vorbereitungsdienste Lehramt an beruflichen Schulen und Lehramt an Sonderschulen ließen sich jeweils erfolgreich in zwei Fächern prüfen.

Seit Jahren liegt der Frauenanteil aller Seminarteilnehmer bei 75 Prozent. Den höchsten Frauenanteil mit 86 Prozent hat weiterhin der Ausbildungsgang für das Lehramt an Grund- und Werkreal-/Hauptschulen. Im Vorbereitungsdienst für das Lehramt an beruflichen Schulen stieg der Frauenanteil seit 2008 von 50 Prozent auf mittlerweile 57 Prozent.

Hinweis: An Staatlichen Seminaren für Didaktik und Lehrerbildung, an Pädagogischen Fachseminaren und am Fachseminar für Sonderpädagogik werden in Baden-Württemberg die Anwärter und die Referendare für die Berufspraxis ausgebildet. Diese Ausbildung dauert – je nach Lehramt – drei bzw. vier Unterrichtshalbjahre und endet mit dem zweiten Staatsexamen bzw. der Laufbahnprüfung.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden