Neue Kooperation zwischen Rhein-Neckar-Universitäten: Technische Informatik künftig unter Regie der Universität Heidelberg, Wirtschaftsinformatik neu an Universität Mannheim

Ein neues Konzept, das aus der früher geplanten Kooperation der Universitäten Heidelberg und Mannheim hervorgegangen ist, soll für die von der Universität Mannheim gestellte Strukturfrage nach der Zukunft der Informatik eine Lösung bringen.

24.10.2006 Baden-Württemberg Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

"Die beiden Rhein-Neckar-Universitäten denken an einen Tausch von Lehrstühlen, der dazu führen soll, dass die Technische Informatik in Mannheim nun als Bereich der Universität Heidelberg erhalten bleibt und die Universität Mannheim dafür den neuen Bereich Wirtschaftsinformatik aufbauen kann." Dies teilte Wissenschaftsminister Prof. Dr. Peter Frankenberg am 24. Oktober in Stuttgart mit. "Wir sind bereit, dieses sinnvolle Lösungskonzept zu moderieren. Ausgestalten und umsetzen müssen es aber die beiden Universitäten miteinander. Hierzu sehe ich eine gute Chance", erklärte der Minister nach einem Gespräch mit dem Rektorat der Universität Mannheim und in Abstimmung mit dem Rektorat der Universität Heidelberg.

Nach den Worten des Ministers könnte der neue Lösungsansatz zu der "gewünschten Profilierung der Universität Mannheim im Bereich der Wirtschaftsinformatik führen, ohne dass die renommierte und für die Region wichtige Technische Informatik aufgegeben werden muss". Der Lehrstuhltausch sieht vor, dass vier Lehrstühle von Heidelberg nach Mannheim wechseln und sechs Lehrstühle von Mannheim nach Heidelberg. Dabei soll die Technische Informatik am Standort Mannheim bleiben. Das Rektorat der Universität Heidelberg verspricht sich vom Zugang der Technischen Informatiker eine Verstärkung ihrer Aktivitäten in der Mathematik, Physik, vor allem aber in ihren Lebens- und Medizinwissenschaften. Aus Sicht des Mannheimer Rektorats wäre die Umsetzung der Konzeption eine Bestätigung für die geplante Neuorientierung der Universität Mannheim. Beide Rektorate wollen nun die erforderlichen Gremienbeschlüsse in ihren Universitäten herbeiführen und den geplanten Lehrstuhltausch so bald wie möglich konkretisieren.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden