NRW-Hochschulen: Zahl der Habilitationen gesunken

An den 18 nordrhein-westfälischen Hochschulen mit Habilitationsrecht haben im letzten Jahr 365 Personen ein Habilitationsverfahren erfolgreich abgeschlossen. Wie das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik mitteilt, war die Zahl der abgeschlossenen Habilitationen damit um 1,9 Prozent niedriger als 2005 (damals: 372 Habilitierte). Nach ersten vorläufigen Ergebnissen beschäftigten die nordrhein-westfälischen Hochschulen 2006 zusätzlich noch 79 Juniorprofessor(inn)en, denen der Zugang zu einem Lehrstuhl auch ohne Habilitationsverfahren ermöglicht wurde.

15.05.2007 Nordrhein-Westfalen Pressemeldung Information und Technik Nordrhein-Westfalen

Der Frauenanteil unter den Neuhabilitierten ging im Vergleich zum Vorjahr (25,3 Prozent) um fünf Prozentpunkte auf 20,3 Prozent zurück. Im letzten Jahr wurde fast die Hälfte (48,2 Prozent) der Habilitationen in der Fächergruppe Humanmedizin / Gesundheitswissenschaften abgelegt, gefolgt von Sprach- und Kulturwissenschaften (22,7 Prozent) und Mathematik / Naturwissenschaften (14,2 Prozent). Das Durchschnittsalter der Habilitanden lag im Jahr 2006 bei 40 Jahren.

Mit einer Habilitation weisen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Lehrbefähigung nach und können sich um eine Professur an Hochschulen bewerben.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden