Spatenstich für den Neubau für die Kinder- und Jugendpsychiatrie am Klinikum der Universität München

Mit einem festlichen Spatenstich haben am Montag die Bauarbeiten für den Neubau für die Kinder- und Jugendpsychiatrie der Psychiatrischen Klinik der Universität München begonnen. "Der Spatenstich für den Neubau für die Kinder- und Jugendpsychiatrie ist ein wichtiger Schritt, um die Münchner Hochschulmedizin noch besser, attraktiver und konkurrenzfähiger zu machen. Der darauf folgende Grundstein für das Klinikgebäude wird zugleich ein Meilenstein für das Klinikum der Universität München sein", unterstrich Wissenschaftsminister Thomas Goppel.

02.06.2008 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Rund 8,25 Mio. Euro werden in die Errichtung des modernen Klinikgebäudes investiert, das nach seiner Fertigstellung 2000 Quadratmeter Nutzfläche umfassen soll. Mit dem Neubau entstehen eine Tagesklinik, ein Ambulanzbereich, Forschungslabore sowie eine Jugendstation mit jeweils zehn Betten. Der Neubau soll im April 2010 bezugsfertig sein.

In Deutschland leidet inzwischen etwa jedes 20. Kind an behandlungsbedürftigen psychischen Störungen. Fast jedes dritte kranke Kind bleibt wegen fehlender Therapieplätze ohne Hilfe.

"Kinder- und Jugendpsychiatrie wird immer wichtiger", betonte Goppel. Das Projekt reiht sich ein in die Maßnahmen zur Modernisierung der Münchner Hochschulmedizin. Im April wurde nach fünfjährigen Umbauarbeiten die Klinik für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten der Universität München eingeweiht. Für Ende Juli ist der Spatenstich für den Neubau des OP-Zentrums Großhadern geplant, das den europaweit größten zentralen OP-Bereich enthalten wird.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden