Start der bundesweit einmaligen ServiceAgentur Schule-Wirtschaft

Schule und Wirtschaft starten ein bundesweit einmaliges Kooperationsprojekt: Gemeinsam haben sie die ServiceAgentur Schule-Wirtschaft gegründet, die dazu beitragen will, dass junge Menschen besser auf den Übergang von der Schule in den Beruf vorbereitet werden. Die Agentur versteht sich als zentrale Informations- und Unterstützungsstelle, die Schulen und außerschulische Partner zusammenbringt. "Das gibt uns die Chance, so viele Jugendliche wie möglich praxisnah auf das Arbeitsleben vorzubereiten. So kann die Ausbildungs- und Studienreife entscheidend verbessert werden", sagte Staatssekretär Wolfgang Meyer-Hesemann heute (14. Dezember) bei der Auftaktveranstaltung zur ServiceAgentur in Aukrug-Tannenfelde (Kreis Rendsburg-Eckernförde).

14.12.2006 Schleswig-Holstein Pressemeldung Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

Die ServiceAgentur will mit ihrem Angebot alle Schulen und außerschulische Partner erreichen. Sie informiert darüber, welche Formen der Kooperation Schule-Wirtschaft es gibt und wie sie für beide Seiten - zum Beispiel als Partnerschaftsmodell - genutzt werden können. Meyer-Hesemann: "Unser Ziel muss es sein, dass jede weiterführende Schule in den nächsten Jahren Kontakte zu Partnerschaftsfirmen aufbauen kann. Wir wollen für die Schülerinnen und Schüler, aber auch für die Betriebe eine kontinuierliche Zusammenarbeit möglich machen." "Angesichts eines schwierigen Ausbildungsmarktes müssen alle Anstrengungen unternommen werden, alle Jugendliche, die willens und geeignet sind, in Ausbildung zu bringen" betont der Vorsitzende des Bildungsausschusses des Unternehmensverbandes Nord, Nicolaus Andreae.

Das Bildungsministerium kooperiert bei der ServiceAgentur mit der Studien- und Fördergesellschaft der Schleswig-Holstein Wirtschaft. Die Studien- und Fördergesellschaft als Projektträger bringt unter anderem ihr landesweites Netzwerk mit 15 Arbeitskreisen SchuleWirtschaft ein, das Bildungsministerium finanziert die personelle Ausstattung der ServiceAgentur. Eingebunden in diese Zusammenarbeit sind insbesondere die Kreisfachberater und -fachberaterinnen der Schulen sowie die Koordinatoren für Berufsorientierung an Gymnasien und Gesamtschulen und die regionalen Fachberaterinnen der Kammern. Die ServiceAgentur ist zugleich Teil der "Landespartnerschaft Schule-Wirtschaft", an der die Unternehmensverbände, die Kammern, die Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit sowie das Ministerium für Justiz, Arbeit und Europa, das Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr sowie das Bildungsministerium beteiligt sind.

Kontaktadresse:

Kerstin Unger (Leiterin)
kerstin.unger( at )mbf.landsh.de
Tel.: 0431-988-7489
Ministerium für Bildung und Frauen des Landes Schleswig-Holstein
Brunswiker Straße 16 - 22
24105 Kiel

Die Agentur im Internet: www.schuwi-sh.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden