STUDIENKOMPASS gewinnt Kommunikationspreis des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen

Das Förderprogramm STUDIENKOMPASS hat den Kommunikationspreis KOMPASS des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen gewonnen. Eine unabhängige Jury zeichnete den STUDIENKOMPASS gestern bei einer Festveranstaltung im Jüdischen Museum Berlin in der Kategorie "Projektkommunikation" aus.

11.11.2011 Pressemeldung Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Der Preis würdigt die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Programms, mit dem sich die Accenture-Stiftung, die Deutsche Bank Stiftung und die Stiftung der Deutschen Wirtschaft für mehr Bildungsgerechtigkeit am Übergang von der Schule an die Hochschule einsetzen. Im STUDIENKOMPASS motivieren sie über 1.400 junge Menschen, als Erste in ihrer Familie ein Studium aufzunehmen, denn noch immer sind Studierende aus nichtakademischen Elternhäusern an den hiesigen Hochschulen stark unterrepräsentiert. Parallel suchen die Initiatoren gezielt den Dialog mit der Politik, Schulen und Hochschulen sowie mit Jugendlichen und ihren Eltern, um darauf hinzuwirken, dass langfristig alle Abiturientinnen und Abiturienten in Deutschland unabhängig von ihrer Herkunft eine intensive Studien- und Berufsorientierung erhalten.

"Wir wollen mit dem STUDIENKOMPASS dazu beitragen, dass alle Jugendlichen in unserem Land die besten Bildungschancen erhalten", erklärt Dr. Arndt Schnöring, Generalsekretär der Stiftung der Deutschen Wirtschaft. "Der Gewinn des KOMPASS bestätigt uns darin, dass wir mit unseren Bemühungen auf dem richtigen Weg sind. Doch es gibt weiterhin noch viel zu tun, bis der Weg an die Hochschule frei von sozialen Hürden ist. Deshalb sehen wir die Auszeichnung auch als Ansporn, weiterhin mit viel Energie, Kreativität und Überzeugungskraft für mehr Bildungsgerechtigkeit einzutreten. Gelungene Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kann hierzu einen wichtigen Beitrag leisten."

Die KOMPASS-Jury aus Fachleuten des Stiftungswesens und der Unternehmenskommunikation sowie namhaften Journalisten und Medienwissenschaftlern lobte den STUDIENKOMPASS als "rundum gelungenes Projekt, das mit klassischen Kommunikationsmitteln hervorragend bei den Zielgruppen platziert wurde". Sie bewertete unter anderem den strategischen Ansatz der Kommunikation, die Transparenz der Stiftungsarbeit, die handwerkliche Qualität und die Originalität der Maßnahmen.

Der KOMPASS ist bundesweit die einzige Auszeichnung für hervorragende Kommunikation von Stiftungen und wird in den Kategorien Gesamtauftritt, Projektkommunikation und einzelne Kommunikationsmaßnahme verliehen. Der Bundesverband Deutscher Stiftungen vergibt die Auszeichnung in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal. Als unabhängiger Dachverband vertritt der Bundesverband die Interessen der Stiftungen in Deutschland. Der größte Stiftungsverband in Europa hat über 3.600 Mitglieder; über Stiftungsverwaltungen sind ihm mehr als 6.000 Stiftungen mitgliedschaftlich verbunden. Damit repräsentiert der Dachverband rund drei Viertel des deutschen Stiftungsvermögens in Höhe von mehr als 100 Milliarden Euro.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden