Thüringen

Thüringen unterstützt Ausbau des E-Learnings an Hochschulen

Das Thüringer Wissenschaftsministerium fördert die Entwicklung einer neuen Plattform für Onlinekurse mit 326.000 Euro. Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena, der Bauhaus-Universität Weimar, der Technischen Universität Ilmenau und des Universitätsklinikums Jena können nun die Idee eines gemeinsamen onlinebasierten Lernsystems umsetzen. Auf dieser digitalen Plattform sollen spezielle Kurse für Studierende angeboten werden – so genannte MOOCs (Massive Open Online Course). MOOCs verbinden die traditionelle Vorlesung mit Videos, Lesematerial und Foren, in denen Professoren mit Studierenden kommunizieren können.

31.05.2014 Pressemeldung Thüringer Kultusministerium

"E-Learning ist eine spannende Ergänzung zur klassischen Wissensvermittlung an der Hochschule. Es zieht weltweit regelmäßig viele Tausende von Interessierten an. Im Vordergrund stehen die Möglichkeiten des gemeinsamen vernetzten Lernens, die das Internet heute bietet", so Thüringens Wissenschaftsminister Christoph Matschie. Der Minister hebt hervor, dass neben dem Aufbau der technischen Infrastruktur auch die Entwicklung didaktischer Aspekte gefördert wird. Denn mit der neuen Technik seien auch neue Herausforderungen der Wissensvermittlung verbunden.

Die neue Lernplattform wird allen Thüringer Hochschulen ab 2016 zur Verfügung stehen und weltweit abrufbare Onlinekurse anbieten. "Damit entsteht ein neues digitales Aushängeschild für Thüringen. Das ist ein Plus für die Attraktivität des Hochschulstandorts Thüringen", so Matschie.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden