NRW-Hochschulen:

Zahl der Habilitationen angestiegen

An den 17 nordrhein-westfälischen Hochschulen mit Habilitationsrecht wurden im Jahr 2012 insgesamt 292 Habilitationsverfahren erfolgreich abgeschlossen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, waren das 5,8 Prozent mehr als im Jahr 2011 (276). Erstmals seit dem Jahr 2009 war damit wieder eine Zunahme der Zahl der Habilitationen zu verzeichnen.

07.06.2013 Pressemeldung Information und Technik Nordrhein-Westfalen

Mit einer Habilitation weisen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Lehrbefähigung nach und können sich um eine Professur an Hochschulen bewerben. Angaben zu Juniorprofessuren sind in den vorliegenden Daten nicht enthalten.

Der Frauenanteil bei den Neuhabilitierten stieg im Vergleich zum Vorjahr um 0,5 Prozentpunkte auf nun 23,3 Prozent an. Der Ausländeranteil nahm im selben Zeitraum um 2,6 Prozentpunkte ab und lag 2012 bei 6,5 Prozent.

Die meisten Habilitationsverfahren wurden - wie im Vorjahr - in der Fächergruppe Humanmedizin/Gesundheitswissenschaften (58,9 Prozent) abgelegt, gefolgt von den Sprach- und Kulturwissenschaften (17,1 Prozent) und der Fächergruppe Mathematik, Naturwissenschaften mit 11 Prozent. Das Durchschnittsalter der Habilitanden lag im Jahr 2012 bei rund 40 Jahren. (IT.NRW)


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden