12 zusätzliche Förderlehrkräfte zur Weiterentwicklung der sonderpädagogischen Förderung

"Für die Grundversorgung in der Sonderpädagogik und die Mo-bilen Dienste Emotionale und Soziale Entwicklung geben wir insgesamt 12 zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten an Schulen in Edemissen und Ilsede im Landkreis Braunschweig, in Deensen im Landkreis Holzminden, in Lüneburg und in Aurich", teilte der Niedersächsische Kultusminister Bernd Busemann heute (25.01.2006) in Hannover mit.

25.01.2006 Niedersachsen Pressemeldung Niedersächsisches Kultusministerium

Bereits zum Beginn des neuen Schulhalbjahres am 1. Februar 2006 sollen, so Busemann, sechs Förderschullehrkräfte eingestellt werden. Die weiteren sechs Einstellungsmöglichkeiten würden zum Unterrichtsbeginn im kommenden Schuljahr am 28. August 2006 besetzt.

"In zurzeit 335 Grundschulen im Land wirken bereits Förder-schullehrkräfte mit. Ausgehend von unserem Ansatz, jedem einzelnen Kind die Förderung zukommen zu lassen, die dem jeweils individuellen Förderbedarf entspricht, hat sich das Kon-zept der sonderpädagogischen Grundversorgung bewährt und soll weiterentwickelt werden", betonte Busemann. Insbesondere im Bereich der Diagnostik bei Problemen der emotionalen und sozialen Entwicklung von Kindern seien die Mobilen Dienste tätig und eine wertvolle Unterstützung für Grundschulen und Förderschulen.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden